#315 WILL. WETZLAR MAGINON f2.8 100mm – Es gibt kein Halten mehr

#1 Die Kirschblüten und -blätter wollen raus

Bei der Entwicklung ist mir rechts der riesige Unschärfekreis ausgefallen, so etwas hatte einmal, alls ich weit über unendlich hinaus fokussiert habe, was hier aber nicht der Fall ist. Grübel, komisch …

Kamera: Fujifilm X-T20
Objektiv: #315 WILL. WETZLAR MAGINON f2.8 100mm Projektinsobjektiv mittels SFT42,5 short adaptiert

8 Antworten auf „#315 WILL. WETZLAR MAGINON f2.8 100mm – Es gibt kein Halten mehr“

  1. Hmmm…Sieht für mich aus, als wäre Feuchtigkeit der Übeltäter. Ev. zwischen den Linsen?
    Sonst sehr Merkwürden.
    Schönen Frühlingsanfang wünsche!

    Britta

    1. Liebe Britta,

      das mit der Feuchtigkeit kann ich ausschließen.

      Wünsche Dir auch einen schönen Frühlingsanfang und bleib gesund

      LG Bernhard

  2. sieht als hätte sich Kondenswasser ihren Platz in der Linse ihren Platz gefunden
    Nur mein Vermutung … die Tests die Du hier uns Vorstellst sind wirklich Super.
    Danke!
    VG czoczo

    1. Lieber Marius,

      ja, das Testen macht immer wieder Spaß und bringt manchmal unerwartete Resultate, wie hier z.B.

      Das mit dem Kondenswasser kann man ausschließen.

      Bleib Gesund

      LG Bernhard

  3. Der Schärfebereich ist minimal. Die Unschärfe recht schwammig. Eigentlich produziert das Wetzlar doch recht schöne Bokehkreise, vielleicht hättest du dir ein anderes Moriv suchen sollen, hier müssen. Die Pentax Q1 hat sicher keine Bildstabilisierung hast du aus der Handgeschossen. Gab es einen Sensorfleck wegen der “Pfütze”, sieht auch etwas wie ein Fingerabdruck aus. Na ja, einfach noch mal testen vielleicht mit anderen Hintergründen.

    Gruss Olaf

    1. Lieber Olaf,

      Die Linse sollte mal innen gereinigt werden, aber da bin ich zu faul dazu. 🙂

      In der Regel schieße ich immer aus der Hand weil mir das hantieren mit dem Stativ nervt. An der Pentax Q wäre das ja ein Monstertele zwischen 460 und 550 mm fürs KB 😀

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.