#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Samsung NX20 (2)

Das Freistellungspotential ist schon enorm, da kommen Lichtstärke und Telewirkung zusammen.

#4 Gras am Wegesrand

Was mir auch an diesem Objektiv gefällt ist das weiche, chremige Bokeh.

Das nächste Bild zeigt den schiefen Trum von Doilfeng (schwäbische Form von Neckartailfingen):

#5 Der Turm der Martinskirche in NEckartailfingen

Der spätgotische Kirchturm wurde 1501 erbaut. Seine Firsthöhe beträgt 33 Meter. Schon während des Baus begann der Turm sich zu neigen. Auf halber Höhe richteten die Maurer die Steinreihen anders aus. So neigt sich der Turm in zwei Richtungen: 1,02 Meter nach Westen und 82 Zentimeter nach Süden. Die südwestliche Ecke hängt 1,31 Meter weit über.

#6 Reife Äpfel
#7 Alter Streuobstbaum

Im Bokeh verschwommen erkennt man noch die Häuser von Neckartailfingen

#8 Der Namensgeber, Hier liegt er ruhig da, der Neckar

An diesem Bild sieht man sehr gut die Telewirkung. Der Flussabschnitt ist hier ca 3 km lang, erscheint aber viel kürzer.

Mit dem Adapterstacking habe ich an der Samsung NX20 wirklich Glück gehabt, Unedlich habe ich gerade so erreichen können, es geht manchmal nur um 0,1mm. Bei einem Adapter musste ich nur den Lack entfernen und er hat gepasst.

Mit Teil 3 wird dann die Erpobung an der Samsung NX20 abgeschlossen sein.

Kamera: Samsung NX20
Objektiv: #079 Sonnar f2.8 180mm P6-Anschluss mittels Adapter auf M42 adaptiert

2 Antworten auf „#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Samsung NX20 (2)“

    1. Liebe Pia,
      das ist etwas zuviel des Lobes. Glaub mir, wenn Du auch so ein lichtstarkes Tele hättest, dann würden bei Dir genau so schöne Bilder herauskommen.

      Zum Anfang reicht auch ein Objektiv mit Anfangsblende von f4 und ca 200mm aufwärts.

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.