Das Simpson-Chicago f1.6 51mm (2 inch) wird readaptiert #4

Bild #11 – Der Adapter ist gerade im Druck

Hier noch ein Schnitt durch das Druckmodell:

Bild #12 – Blick ins Innere

Gestern gegen 22 Uhr war dann der Kalibrierdruck fertig.

Bild #13 – Sieht schlimmer aus als es ist. Das Stringing (Fädenziehen) ist das einzige Problem

Ich habe sehr langsam gedruckt, Heizbett auf 80°C und 230°C an der Druckerdüse.

Bild #14 – In der SEitenöffnung sieht man das Problem

Ich habe einige Einstellungen geänder und hoffe, dass das Stringing nicht mehr so stark ist. Meine Adapter haben allerdings keine solche „Problemzonen“, wichtig war mir die Maßhaltigkeit. Diese ist bis auf +/+ 0,05mm gegeben.

Bild #15 – Von hinten
Bild #16 – Und von vorne

Fortsetzung folgt …

2 Comments

  1. Also nicht Hundertstel Millimeter genau, aber immerhin Zehntel Millimeter genau, wie bei mir im Beruf.
    Zum Glück franst es, bei dem wo Du’s brauchst, nicht aus. 👍
    Dennoch schade (also beim Schiff) , denn wenn man durch’s Schiff durchgeht, bleibt man mit’m Troyer hängen. ☹️😁

    Immer noch AHOI!
    ⛴️
    Liebgruß,
    Diega
    🐯

    1. Auf einem Schiff gibt es immer Stolperfallen, das hat Leo unbewusst im Testobjekti berücksichtigt 😀 Immer eine doofe Ausrede haben 😀 gell …

      LG LEo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: