Morgenimpressionen vom 16.09.2021

Drei bekannte Motive, die durch Licht und Wolken einen ganz eigene Wirkung haben.

Bild #1 – Regenwolken vor aufgehender Sonnde plus dieses Swirlobjkektiv ergeben fast ein gemaltes Gemälde
Bild #2 – Der Jusi ist quasi mein Hausberg
Bild #3 – Der geswirlte schiefe Turm von Doilfeng mit dem Hohen Neuffen im Hintergrund

Kamera: Sony NEX 5
Objektiv:#193 Carl Zeiss Jena Kipronar 1,9 90mm adaptiert an selbst gedrucktem M42 short Adapter. 

4 Comments

  1. So so, ein gemaltes Gemälde, ja, ich mache auch manchmal ein Deckchen auf’s Deckchen, ganz echt ehrlich.
    Dein Hausberg hat bestimmt auch schönen Wald mit Myzel.
    Und links neben dem Neuffen wird’s „holzig“.😉

    Schönen Sonntag, Leo!
    Liebgruß,
    Diega
    🐯

      1. Boah, wenn es bei Dir im Wald ja so fruktifiziert, da bin ich schon ein wenig neidisch, klar.
        Mann Mann Mann, mich dürstet so nach den Lieblingshyphchen 😉 und hier bei uns ist’s bescheiden, leider. Och menno. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: