Zum Tagesabschluss — Aus dem fahrenden Auto heraus

Als Beifahrer hat man die Möglichkeit Bilder aus dem fahren­den Auto zu schießen, ich hat­te den Fokus auf eine Ent­fer­nung von ca 200m eingestellt und dann ein­fach draufgehalten.

Drei brauch­bare Bilder sind her­aus­gekom­men, zufäl­lig sind auf allen Strom­mas­ten zu sehen.

Bild #1 — Ein Kreuzmast 
Bild #2 — Ein Blick die Böschung hoch
Bild #3 — Wie, da sollen wir hochfahren? 😀 
Kam­era: Fuji­film X‑T20
Objek­tiv: Kol­li­ma­tor Linse pro­vi­sorisch auf eine Makrosch­necke adaptiert

Aufrufe: 124

16 Gedanken zu „Zum Tagesabschluss — Aus dem fahrenden Auto heraus

  1. Das mache ich gele­gentlich ja auch gerne wenn ich Beifahrerin bin. Ger­ade heute auch wieder, denn bei der Rück­fahrt vom “Glan-Riv­er” liegt unser Fels­mas­siv hälftig immer so schön halb­schat­tig und hälftig halb­son­nig. Toller Kontrast!
    Man ist oft über­rascht, gell, was dabei rauskommt. Toll finde ich dann bei sowas wenn man Bewe­gung auch sieht.… wie bei Deinem zweit­en Bild.
    🙂
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

      1. Wow! Dann sag ich doch merssi bocup­ple für das Leck­erchen und den her­rvor­tra­gen­den😁 Kaffee!
        🐾
        Ein­fach deliz­iös 👌von Dir ausgedacht.

          1. Och Du, ich sach mal so, es kön­nten gerne mal paar Liter dahin­schmelzen beim Moppeltiger 😬🙄
            Zwei hab ich jet­zt mal geschafft, aber das ist ja der berühmte …? , Genau! : Tropfen auf den heißen Stein.
            🤭

            Ich danke dem Leo für das virtuelle gute Eis, das schmeckt dem Tiger immer ganz vorzüglich! 👌😋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.