Lens Camera Gun #6 — Bild des Tages #80 — Variationen

0
(0)

Das Lens Camera Gun Objektiv ist ursprünglich für das 16mm Filmformat gerechnet, d.h. für dieses Format ist der Bildkreis des Objektivs ausreichend groß. Das APS-C Format wird auch ohne Vignettierung voll ausgeleuchtet, nur ein Schärfeabfall zu den Rändern hin ist wahrzumehmen.

Nun habe ich dieses Objektiv an einen Kleinbildsensor gebracht, wie erwartet war der Bildkreis des Objektivs zu klein für dieses Format. Sieben Variationen zeige ich Euch, wie ich mit diesem Problem umgehe.

Das Motiv ist Euch schon bekannt, es zeigt die Martinskirche von Neckartailfingen mit dem Neckar und der Schwäbischen Alb im Hintergrund. Ich bin schon auf Eure Anmerkungen gespannt.

Bild #6a -Bild#80a – 4:3 Format
Bild #6b – Bild #80b – Unbeschitten
Bild #6c – Bild #80c – Ovaler Zuschnitt
Bild #6d – Bild #80d – Vignette in Weiß
Bild #6e – Bild #80e – 16:9 Format
Bild #6f – Bild #80f – Maximaler rechteckiger Zuschnitt
Bild #6g – Bild #80g – Quadratischer Zuschnitt zum Abschluss
Kamera: Sony A7II
Objektiv: #369 Lens Camera Gun 35mm f/2.8 16mm Format MFR’G Ernst LEITZ Canada ltd. Mitland Ont. Spec. MIL-L-4352A provisorisch adaptiet

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

4 Comments

  1. Bild 6d ist für mich das aussagekräftigste vielleicht weils so schön wuschig ist…
    als hätte sich ein Schleier über sie gelegt…
    schöne Spielereien wie ich sie mag, experimentieren – ausprobieren was man alles aus einem Bild rausholen kann, mit wenig Veränderung unddoch immer wieder anders..
    die ovalen Formen der Bildausschnitte mag ich besonders..weil sie nicht so “streng wirken?

    1. Liebe Angel,

      dass das Bild 6d Dir am Besten gefällt, wundert mich nicht. Es regt zum Träumen an und lässt Raum für die Phantasie

      Und das liegt Dir Puh, endlich mal ein Tag Pause, ich brauche Urlaub, mein Kopfakku ist leer.

      LG Bernhard

      1. ahhhh….interessant deine Bemerkung dazu…
        also hast du auch ein Händchen und einen besonderen Blick für romantisches oder verspieltes, geheimnisvoll anmutendes fordert dich heraus!
        Gut zu wissen, denn ich hätte eher vermutet, dass dein reiner Sachverstand dich verleitet, und dein kritischer analytischer Blick auf die technischen Möglichkeiten dich eher dazu verführt, auf den Auslöser zu drücken…
        sooosooo …kann man sich irren und von Äußerlichkeiten und – ab und zu – nicht einschätzbaren Äußerungen täuschen lassen…_))
        erhol dich mal gut – auch ein Motivsucher braucht mal Pause…

      2. Liebe Angel,

        die Technik ist das Mittel zum Zweck. Die Analytik und Sachverstand brauche ich in meinem Beruf im technischen Risikomanagement für IT, fürs Hobby schalte ich Ihn ab zumindestens versuche ich es.

        LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: