Ich finde, dass ist eine Schande

Die Men­schen sind zu faul zum Bück­en, lassen das Obst ein­fach auf dem Boden ver­faulen und kaufen sich stattdessen Äpfel aus Neusee­land im Super­mark. Ein­fach nur zum Kopfschütteln.

Liebe junge Mitleser und Mitle­serin­nen, mit dem Bück­en begin­nt Fri­day for future oder ein­fach zu faul für das Klima?

Bild #1 Solch schöne Äpfel liegen zu Hauf herum und nie­man sam­melt diese auf

Bild #2 Ver­faulende Äpfel — Es ist zum Heulen

Kam­era: Sony A6000
Objek­tiv: #331 Friedrich Liesegang Düs­sel­dorf CORYGON II 1:4,5 f=75mm Ver­größerung­sob­jek­tiv pro­vi­sorisch adaptiert

P.S.: Das Objek­tiv hat­te ich für 1,50 Euro ersteigert, also kann ich es dem 1€ Pro­jekt nicht zuordnen. 🙂

Aufrufe: 323

8 Gedanken zu „Ich finde, dass ist eine Schande“

  1. ja — so schön deine Fotos auch sind — es ist so schade um die vie­len Äpfel. Die Aktion mit dem blauen Band, von der Clau­dia hier bei den Kom­mentaren geschrieben hat, finde ich inter­es­sant. Vielle­icht bekäme dann doch manchter Baum seine Abnehmer.

    1. Liebe Hei­di,

      wie schon bei Clau­dia geschrieben, finde ich keine solche markierten Bäume hier auf unseren Streuobstwiesen 🙁

      LG Bern­hard

  2. Guten Mor­gen lieber Bernhard,
    ja, sowas ist eine Schande!
    Es gibt jet­zt Aktio­nen, da wer­den bes­timmte Bäume mit blauen Bän­dern verse­hen, was bedeutet, da kann sich jed­er bedi­enen und Äpfel aufle­sen oder pflück­en für den Eigenge­brauch, weil die Eigen­tümer sel­ber z.B. aus Alters­grün­den nicht mehr können !
    Ich wün­sche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥️ Aller­lieb­ste Grüße, Clau­dia ♥️

    1. Liebe Clau­dia,

      bei uns in der Gegend sollen es gelbe Bän­der sein. Aber weit und bre­it nichts davon zu sehen. Aber massen­weiße ver­faulen­des Obst 🙁

      LG Bern­hard

  3. Da kann ich nur voll zus­tim­men. Bern­hard. Schon der Gedanke wie viel Men­schen hungern, lässt mich erschauern wenn Lebens­mit­tel unnötig verderben.
    Viele Grüße Brigitte

  4. Kann ich zus­tim­men lieber Bernhard,
    den Men­schen geht es zu gut.
    Aber, bald wer­den sie sich vielle­icht wieder bück­en müssen.

    Ich weiss, was es heisst, auf den Knien auf dem Ack­er zu rutschen und Kartof­feln und Äpfel aufzulesen.
    Liebe Grüße Eva
    deine Fotos sehen aber auch sehr leck­er aus.

    1. Liebe Eva,

      wenn man für ein Zent­ner Mostäpfel manche Jahre nur 2–3 Euro bekommt, da über­legt man sich es ernsthaft …

      Dafür wird dann das Apfel­saftkonzen­trat vom irgend­wo auf der Welt nach Deutsch­land ver­schip­pert. Nur noch Kopf­schüt­tel darüber

      Aber wie Du richtig sagst, uns allen geht es ein­fach zu gut, es wird nichts mehr wertgeschätzt.

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.