Ich finde, dass ist eine Schande

Die Menschen sind zu faul zum Bücken, lassen das Obst einfach auf dem Boden verfaulen und kaufen sich stattdessen Äpfel aus Neuseeland im Supermark. Einfach nur zum Kopfschütteln.

Liebe junge Mitleser und Mitleserinnen, mit dem Bücken beginnt Friday for future oder einfach zu faul für das Klima?

Bild #1 Solch schöne Äpfel liegen zu Hauf herum und nieman sammelt diese auf

Bild #2 Verfaulende Äpfel – Es ist zum Heulen

Kamera: Sony A6000
Objektiv: #331 Friedrich Liesegang Düsseldorf CORYGON II 1:4,5 f=75mm Vergrößerungsobjektiv provisorisch adaptiert

P.S.: Das Objektiv hatte ich für 1,50 Euro ersteigert, also kann ich es dem 1€ Projekt nicht zuordnen. 🙂

8 Anmerkungen zu “Ich finde, dass ist eine Schande”

  1. ja – so schön deine Fotos auch sind – es ist so schade um die vielen Äpfel. Die Aktion mit dem blauen Band, von der Claudia hier bei den Kommentaren geschrieben hat, finde ich interessant. Vielleicht bekäme dann doch manchter Baum seine Abnehmer.

    1. Liebe Heidi,

      wie schon bei Claudia geschrieben, finde ich keine solche markierten Bäume hier auf unseren Streuobstwiesen 🙁

      LG Bernhard

  2. Guten Morgen lieber Bernhard,
    ja, sowas ist eine Schande!
    Es gibt jetzt Aktionen, da werden bestimmte Bäume mit blauen Bändern versehen, was bedeutet, da kann sich jeder bedienen und Äpfel auflesen oder pflücken für den Eigengebrauch, weil die Eigentümer selber z.B. aus Altersgründen nicht mehr können !
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    1. Liebe Claudia,

      bei uns in der Gegend sollen es gelbe Bänder sein. Aber weit und breit nichts davon zu sehen. Aber massenweiße verfaulendes Obst 🙁

      LG Bernhard

  3. Da kann ich nur voll zustimmen. Bernhard. Schon der Gedanke wie viel Menschen hungern, lässt mich erschauern wenn Lebensmittel unnötig verderben.
    Viele Grüße Brigitte

  4. Kann ich zustimmen lieber Bernhard,
    den Menschen geht es zu gut.
    Aber, bald werden sie sich vielleicht wieder bücken müssen.

    Ich weiss, was es heisst, auf den Knien auf dem Acker zu rutschen und Kartoffeln und Äpfel aufzulesen.
    Liebe Grüße Eva
    deine Fotos sehen aber auch sehr lecker aus.

    1. Liebe Eva,

      wenn man für ein Zentner Mostäpfel manche Jahre nur 2-3 Euro bekommt, da überlegt man sich es ernsthaft …

      Dafür wird dann das Apfelsaftkonzentrat vom irgendwo auf der Welt nach Deutschland verschippert. Nur noch Kopfschüttel darüber

      Aber wie Du richtig sagst, uns allen geht es einfach zu gut, es wird nichts mehr wertgeschätzt.

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.