Digitaler Dienstag 14.01.2020

Jutta  hat einen Fotowettbewerb für digitale Dunkelkammerkünster, er wird  “Der DigitalArt -Dienstag” genannt, man kann 2 Tage lang einstellen.

Heute bin ich ganz schräg unterwegs. Schon das Ausgangsbild könnte man als Ergebnis gelten lassen, denn es ist mit einem defekten Objektiv erstellt worden.

Ausgangsbild:

#1 Gestern morgen aufgenommen. Das sind 2 Mühlsteine aus einer ehemaligen Ölmühle

Digitales Ergebnis:

#2 Ein wenig düster, aber das ist meinem Frust nach vergeblichen Programmierbemühungen mit vba, excel und sharepoint geschuldet. Grrr …

Kamera: Olympus OM-D E-M10II
Objektiv:#303 Auto Weltblick f2.5 24mm M42 (dem Objektiv fehlt die komplette Hinterlinsengruppe)

14 Antworten auf „Digitaler Dienstag 14.01.2020“

  1. Sieht man ein Frustbild ist entstanden , zwinker da musste aber noch viel üben! die sind auch viel zu gross zum anschauen finde ich, mich erschlagen sie fast ..lach!
    Lieben Gruss Elke

  2. Was ein bißchn Frust doch ausmacht 😉
    Jedenfall kann man das Ergebnis durchaus gelten lassen.
    Danke für´s verlinken zum “DigitalArt Dienstag” und
    liebe Grüße

  3. Oh ja, ganz schön schräg kommen die Mühlsteine daher, aber mit deiner digitalen Bearbeitung hast du dennoch
    etwas Kunstvolles daraus entstehen lassen. Mir gefällt es. 🙂

    Liebe Grüße
    Christa

  4. Bearbeitete Bilder müssen ja nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen ausdrücken, sondern dürfen ruhig auch mal Frust zeigen. Allerdings würde ich persönlich defekte Objektive eher nicht mehr benutzen :))
    Der Unterschied zwischen Original und Bearbeitung gefällt mir.

    Liebe Grüße
    Arti

    1. Liebe Arti,

      ich mach manchmal Dinge machen, die man eigentlich nicht machen sollte. Darunter fällt auch die Fotografie mit defekten Linsen.

      🙂

      LG Bernhard

    1. Lieber Michael,

      würde ich auch als Handhantel sehr gut machen. Gibt Muckies 🙂

      LG Bernhard aus dem muckigen Neckartal

  5. Hallo Bernhard,
    das Fotografieren mit den defekten Objektiven ist im Moment wohl dein neues Hobby? Die Ergebnisse sind immer wieder überraschend, egal ob im Original oder bearbeitet. Was programmmierst du denn Schönes?
    Lieben Gruß – Elke (Mainzauber)

    1. Liebe Elke,

      richtig erraten, bin gerade in der schräg drauf Phase 🙂 Also ein Hobby im Hobby. Ich muss schon ein leicht verwirrenden Eindruck mit meinem fotografischen Portfolio hinterlassen.

      Wollte eigentlich nur ein Excel Macro schreiben (vBasic). Ich bin zwar von der Ausbildung her Informatiker aber habe inzwischen mit dem Programmieren recht wenig zu tun.

      LG Bernhard

  6. Lieber Bernhard,
    immer wieder interessant, was für neue Bilder entstehen (im Kopf) wenn wir die Perspektive ein wenig ändern.
    Für mich sieht Deine Bearbeitung aus wie diese alten Verbindungen zwischen 2 Waggons.
    Lieben Gruß
    moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.