pingpongpeng #52 | Der Löwe und das Weichenproblem | Altglas | Kollaboration

Last Updated on 15. November 2022 by Der Löwe

Buchalovs Antwortsbild zu pingpongpeng #50:

pingpongpeng #51 von Buchalov

Der Löwe und Buchalov realisieren ein gemeinsames Fotoprojekt – beide mit dem gleichen Equipment. Der eine führt das Bild des anderen fort.

Buchalov sagt zu seinem Bild: “Wir befinden uns im Krieg – mehr oder weniger. Und dieser Krieg kriecht so langsam in alle Poren des Lebens und vergiftet es. Er erzeugt Leid und klettert auf den Eskalationsstufen nach oben – und das in Zeitlupe, seit sieben Monaten. Ein Ende ist nicht absehbar. Was für eine Idiotie, was für ein Wahnsinn! Nirgends zeigt sich ein Ansatz zu Verhandlungen, nirgends ein Hinweis auf Verbindendes- obwohl der Löwe sich das ersehnt, zu recht. Bunkermentalität überall. Und der Krieg ist wie ein totes Haus, in das man hineingerät und aus dem niemand mehr herauskommt. Das Haus des Kriegs verschluckt und verschlingt alles Lebende.“

Des Löwen’s Überlegungen: Das Bild von Buchalov passt perfekt zum Text … eigentlich wollte der Löwe das traurige Kapitel Krieg verlassen … um sich in die Bildkunst zu flüchten … zunächst hat der Löwe das Motiv übersehen und ist vorbei … ähm, drüber gegangen … auf dem Rückweg ist ihm der mechanische Weichenstellmechanismus ins Auge gefallen … Eisenbahn und Löwe … ein extra Kapitel für sich … und dann, kam mir der Gedanke … wieso in aller Welt schafft es niemand in diesem Konflikt die Weichen richtig zu stellen … wieso nur?

Das Bildmotto lautet daher: “ Gibt es denn keinen Weichenwärter in diesem Konflikt?“

pingpongpeng #52 vom Löwen

Kamera: Sony NEX 5
Objektiv: #142 Heidosmat f2.8 85mm MC adaptiert mit einem 3D-Druck M42-Selbstbauadapter mit Schlitzblende

Copyright von Buchalov’s Bildern: Jürgen

Copyright von Löwen’s Bildern: Bernhard

Links:

Vorgänger: pingpongpeng #50 und #51 | Buchalov und das „Haus des Krieges“ | Altglas | Kollaboration

Nachfolger: pingpongpeng #52 und #53 | Buchalov und seine Gitarre | photo-collaboration

Für die, die unser Projekt auf Instagram verfolgen wollen, hier der Link: Instagram: pingpongpeng

pingpongpeng | Alle bisher gezeigten Bilder

2 Comments

  1. Lieber Bernhard!
    Ein inhaltlich und bildlich sehr gelungenes Weitergehen. Ich denke, ich werde mich mit meiner Antwort auch mehr den positiven Seiten des Lebens zuwenden.
    Liebe Grüße
    Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

:bye:  :good:  :negative:  :scratch:  :wacko:  :yahoo:  B-)  :heart:  :rose:  :-)  :whistle:  :yes:  :cry:  :mail:  :-(  :unsure:  ;-) 
 

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

%d Bloggern gefällt das: