Täglich ein Bild — 16.05.2022 — 136.Tag — Bild #136 — Blindschleichenrettungsaktion

0
(0)

Heute hatte ich beim Mittagsspaziergang ein „aufregendes“ Erlebnis. Von weitem sah ich ein schwarze Katze, die am Wegrand saß, oh toll ein Motiv für das tägliche Bild. Aber was war da, da bewegt sich was und die Katze schleicht darauf zu.

Eine Blindschleiche und die Katze schlich sich an. Ein kurzer Zwischenspurt, die Katze wollte nicht weg, ich musste sie wegschieben. Dann schnell die beiden Bilder gemacht und dann überlegt, wie ich die Blindschleiche vor der Katze in Sicherheit bringen könnte.

Ein Taschentuch genommen und versucht die Blindschleiche zu packen, ups, Schreck! Die windet sich wie verrückt, wohl eine Abwehrstrategie, etwas gewartet zweiter Versuch, nun habe ich sie so 5 cm hinter dem Kopf erwischt. Sie wird ganz steif. Mit der Blindschlieche so 10 Meter in eine Wiese gegangen und sie freigelassen. Die Katze hat etwas irritiert auf die Stelle geschaut, wo die Blindschleiche zuvor war.

Liebe Katze, Mäuse sind ok, aber Blindschleichen … da haste Dich zu schleichen …

Täglich ein Bild — 16.05.2022 — 136.Tag — Bild #136 — Blindschleichenrettungsaktion
Bild #136a – Vor der Rettungsaktion noch 2 Bilder gemacht.
Bild #136b – Sie kam nicht die Bordsteinkante hoch

Kamera: Fujifilm X-T20
Objektiv: #183 Optische Werke Göttingen Schneider-Kiptar Serie S 1:1,6 f=50mm Projektionsobjektiv mit 3D-Druckadapter auf M42 short adaptiert

Wer macht bei dieser 365-Tage Herausforderung ebenfalls mit?

Wie es dazu kam: Wer möchte mitmachen? — Täglich ein aktuelles Bild 2022

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

21 Comments

    1. en Millionen Vögeln, die jedes Jahr Freigängerkatzen zum Opfer fallen, auch ungezählt viele Reptilien und Amphibien dabei. Und natürlich auch Kleinsäuger ohne Ende.
      Für die Blindschleiche wäre das Zusammentreffen tödlich ausgegangen.

  1. Tapfer, tapfer! Da ich mich mit Schlangen so gar nicht auskenne, hätte ich mich das nicht getraut. Ich weiß, dass die Blindschleiche noch nicht einmal wirklich zu den Schlangen gehört, aber ich wäre mir nie sicher, was ich da überhaupt vor mir sehe. Klasse Bilder!
    Liebe Grüße – Elke

  2. Da ist dir aber was tolles vor die Kamera geschlängelt lieber Bernhard, wie gut, dass du
    so schnell auf den Auslöser drücken konntest, sensationell und gerettet vor der Katze hast
    du die Blindschleiche auch noch, prima gemacht. Zwei tolle Fotos.
    Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

  3. Super, lieber Bernhard. So eine Rettungsaktion hatte ich auch vor vielen Jahren mit einem kleinen Igel. Der kam auch die Bordsteinkante nicht hoch.
    Liebe Grüße
    Jutta

  4. Tolle Aktion, Leo! 👍😊
    Bei mir bestimmt schon 10 Jahre her, daß ich eine im Wald sah und knipste, geradenoch so bevor sie blindschlich nein sie sauste!😉 Angst vorm Tiger halt.😁

    Liebgruß an den muTIGERen Löwen! Ich hätte es mich (denk ich) nicht getraut.
    Diega
    🐯

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: