Das Schwarzes Loch, der schwarze Käfer und der Ereignishorizont

Bild #1a – … ich muss aufpassen, dass ich da nicht ins schwarze Loch hineingezogen werde …
Bild #1b – … daher schnell die Fliege machen … uhh welche eine Anzeihungskraft das schwarze Loch hat …

Kamera: Sony NEX 5
Objektiv:#376 Isco-Göttingen V/Projar 2,8/85 mm Projektionsobjektiv mittels 3D Druckadapter auf M42 adaptiert

12 Comments

  1. Ah, das finde ich super 😀 „Event Horizon“. Und überhaupt – die Astronomie, sehr spannend. Sicher besser, dass er sich nicht in das Schwarze Loch hineinziehen läßt – wer weiß, was hinter dem Ereignishorizont wartet 🙂

    LG
    Ocean

      1. Was ist ein Insekt? Mensch, Tier oder krabbelnde Pflanze? Ich denke, ein Insekt ist ein Mensch, zum Beispiel wenn ich eine Fliege oder Wespe aus dem Wasser rette. Oder Pflanze, die zusammen mit den Unkrautvertilungsmitteln ihr Leben lässt? Oder ist ein Insekt eine eigene Spezies, die keiner Beziehung fähig ist? Dagegen spricht: Bienen kennen ihren Imker. Oder doch ein Tier? Normal haben Tiere nur aber vier Beine und maximal 2 flügel, wenn sie wie Menschen nur zwei Beine haben. Sechs bis tausend Beine? Das sind keine Tiere. Oder DOCH Menschen?? Zu guterletzt gebe ich dir recht, Insektenfotograf. Außer manchmal.

      2. Tier ist ein Überbegriff, er Teilt sich auf in z.B. Säugetiere, Vögel, Reptilien, Fische, Insekten …

        daran habe ich mich orientiert liebe Dorothea 😀

        LG Bernhard

  2. Zunächst würde sie spagettisiert. Leckerer ist das aber nicht.
    LG aus dem universalen Westfalen
    Michael

    1. spagettisieren? ihhh, hört sich so brutal an, lieber Michael

      LG Bernhard aus dem östergrüßenden Neckartal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: