Ast im Wasser #7

Bild #7 – Mal so richtig dicht dran … ca.500 mm KB-äquivaltent

Kamera: Pentax Q
Objektiv: #142 Heidosmat f2.8 85mm MC adaptiert mit einem 3D-Druck M42-Selbstbauadapter

4 Comments

  1. Hier hast du sicher Offenblende fotografiert, der blaue Dunst und die extreme Weichheit sind dafür ein Zeichen. Ich finde das ist immer ein Manko der alten Linsen. Aber ab 5.6 werden die dann messerscharf, oder irre ich micht. Interessante BW die 85mm die findet man sonst nur im mittelpreisigen Segment für Altgläser.

    Gruß Olaf

    1. Lieber Olaf,

      das Projektionsobjektiv hat keine Blende, also hat man keine andere Wahl. Dann ist da noch der Cropfaktor von ca. 5.5 macht fast 500 mm KB-Äquvalent. Dann war noch wenig Licht am Morgen … MC heißt eigentlich Multi Coated, sprich vergütet …

      Ich hoffe, es hat Dir etwas weiter geholfen …

      LG Bernhard

      1. Das mit MC ist mir klar, aber wie ist das mit den 85 mm zu verstehen, hat die Pentax einen Crop von 5,5 oder ist dein Adapter etwas größer geraten, so wie ich gelesen habe druckst du dir die selber. Ohne jetzt zu suchen, hast du zu dieser Technik auch einen Beitrag?

        Gruß Olaf

      2. Lieber Olaf,

        die 85mm sind immer die Brennweite die am Kleinbild gilt, die 85mm muss man mit dem Cropfaktor multiplizieren um das KB-Äquivalent in sachen Bildwinkel zu bekommen.

        Bei Großformatkameras mit einem Kropfaktor von 0.2 ist ein 130mm ein Weitwinkel. 130mm*0.2=26mm am Kleinbild.

        In Sachen Adapter schau mal hier:
        https://deramateurphotograph.de/2021/10/27/das-simpson-chicago-f1-6-51mm-2-inch-wird-readaptiert-5/
        und
        https://deramateurphotograph.de/category/3d-drucker/

        LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: