Bilder des Tages #117 — Temporäres Objektiv

0
(0)

Ich hatte vor einigen Tagen ein verdrecktes und laut Beschreibung verpilztes Objektiv für ein Burgermenü plus Porto erstanden.

Vom Linsenschema scheint es ein Peztvaltyp zu sein. Erste Linse verkittete Doppellinse, dann zwei einzellinsen. Das Objektiv hat keine Blende.

Ich habe das Objektiv komplett demoniert, gereinigt, neu gefettet und wieder zusammengabaut. Die Linsen sind wieder sauber. Dann habe ich das Objektiv provisorisch adaptiert, für die folgenden Makrobilder hat das Objektiv wie folgt ausgesehen (ausgesehen, weil es wieder demontiert wurde):

Bild #117a -Vorne befindet sich das Objektiv. Es schein für eine Großfomatkamera erschaffen worden zu sein. Die Brennweite schätze ich mal so um die 400-500mm. Für eine Großfomatkammera mehr oder weniger eine Normalbrennweite.

Nun zu den Bilder die ich damit gemacht habe (sie sind nicht so von künsterischem Wert, da ich mehr die Eigenschaften des Objektivs austesten wollte):

Bild #117b – Beeidruckend, vor allem wenn man bedenkt, dass das Objektiv nie für Farbbilder vorgesehen war.
Bild #117c – Lucky shot – just beim Abdrücken hat sich diese Schmeißfliege niedergelassen.
Bild #117d – Eine Kornblume
Bild #117e – Entfernung zum Vogelhäuschen ca. 12 Meter. Im Hintergrund erkennt man leichte Swirltendenzen, das würde für ein Petzvaldesign sprechen.
Bild #117f – Die kleine Blumenweise hat sich vom Hagel etwas erholt. Eigentlich keine Farbsäume zu sehen
Bild #117g – Meine Motantentuja aus ca 5 Meter. Interessant ist das Bokeh links, in dieser Form mir auch noch nie vorgekommen.

Wie schon gesagt, hatte ich das Objektiv temporär eingesetzt. Ich überlege es, mit einem Kunstoffwasserrohr stabiler zu adaptieren.

Auf dem Objektiv sind keine Namen oder sonstiges eingraviert, das deutet auf ein NoName Objektiv hin. Solche hatten damals nahmhafte Objektivhersteller in Umlauf gebracht.

Kamera: Sony A7s
Objektiv: #373 Unbekanntes Objektiv, wahrscheinlich Petzval Design.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

22 thoughts on “Bilder des Tages #117 — Temporäres Objektiv

  1. Lieber Bernhard,

    zum Teil finde ich die Fotos gar nicht so schlecht. Das mit der Mohnblume ist doch super.
    Kann man so etwas überhaupt noch richtig halten. Da hätte ich wahrscheinlich dann echt Probleme.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Liebe Jutta,

      musste schon vorne das OBjektiv festhalten, dass es nicht runterfällt, wiegt so um 1 kg …

      LG Bernhard

    1. Lieber Christian,

      bei solchen Basteleien blühe ich voll auf. Da taucht man in eine komplett andere Welt ein …

      LG Bernhard

  2. Das ist abgefahren und ein gaaanz klein bißchen gaga! 🤭 Nicht böse gemeint, das weißt Du ja. Im Gegenteil, das hat was!
    Normal kann schließlich jeder! 🤣
    Die Bilder sind nicht schlecht, das erste gefällt mir super!

    So graues Wasserrohr? gröl
    Ehrlich? Ich find’s hammer! 👍🤣🤣 Bravo, Leo, das will ich aber dann auch sehen, wenn’s im Einsatz ist.
    HIiiilfeeee, Wiiiilmaaaa.
    tigerhatlachflash
    (Jetzt wird das nix mit’m Einschlafen ☹️🤦🏻‍♀️)

    Trotzdem gut’s Nächtle
    Liebgruß,
    Tigerita
    🐯

    1. Ich weiß das GagaLob wohl zu schätzen Völlig durchgeknallt gell

      Jupp, so etwas mit dem Wasserrohr wird es, habe gerade nur keine Zeit … Aber der Winter kommt …

      Und von Wasserrohren auf Kameras geträumt?

      LG Leo

      1. Leo wird mir ein bißchen unheimlich mit seinen Ferneinschätzungen!🤭🤭🤭
        Denn da mußte ich jetzt ganz schön an mich halten um nicht drauf zu antworten “Woher weißt Du?”
        ;-)))
        Ups

        1. So wie der Tiger sich vor dem Schlafengehen weggeschmissen hat, musste das Unterbewußtsein das Verarbeiten ….

          Gluck gluck, klick klick, gurgel rausch, klich Wuhhha der Leo mit seinem Wasserrohr gedöns

          LG LEo

          P.S.: Such mal die Kamera schön, Leo ist raffinös und gagga

  3. Hauptsache es macht dir Spaß, auch wenn man selber den Sinn nicht versteht, denn ich kann mich allen anderen Schreiberinnen nur anschließen.

    Liebe Grüsse

    Nova

    1. Liebe Nova,

      oh, wenn man bei allen Hobbies nach dem Sinn fragen würde, wären das ja keine Hobbies mehr

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: