Guten Morgen mit Morgenimpressionen von Vorgestern

Fünf Bilder zur Einstimmung des neuen Tages.

Bild #1 – Dieses Licht am Morgen
Bild #2 – Blick Richtung Teck und Hohen Neuffen über das nebelige Neckartal hinweg
Bild #3 – Ein wenig mehr Richtung Stauferland
Bild #4 – Mein Heimatort seit 56 Jahren
Bild #5 – Ein Pusteblumenfeld – Dann pustet mal kräftig, das tut der Lunge gut … pffffffffffffffft
Kamera: Sony NEX 5N
Objektiv: #337 ITOREX PAN-FOCUS LENS 50mm 1:40 JAPAN T2-Mount

18 Comments

  1. ui…der Sternblendeneinsatz im ersten Post lieber Löwe, der überrascht aber gut, sieht wunderhübsch verfremdet aus als wärs ein Wesen aus einer anderen Welt ein überirdisches Pflanzenwesen das den Fotographen neugierig beguckt – so gesehen – wirds ein miteinander…
    wie du siehst, geht meine Phantasie wieder mit mir durch im Galopp:-))…
    ….. dein zweiter Beitrag hingegen wird auf mich fast wie eine Malerei durch das Licht, wie zweigeteilt die leichte Unschärfe im Hintergrund , die in matt-zarten Farben, wunderschön – so ruhig und still daliegt als würde sie auf einen warten…
    du bist dort geboren wo du jetzt ( noch bist?)
    erstaunlich das erlebt man ja selten…
    oder bist du doch ein Heimkehrer, der von einer langen Reise – reumütig und gerne wieder in die Heimat zurückkehrt…weil er seine Liebe dort gefunden hat…
    das als Geschichte wär doch hübsch wie ein Märchen..-)) oder..?
    ich unterlege oft Bilder mit kleinen Geschichten, denn JEDES Bild erzählt seine eigene Kleine…(wie ich finde,,,:-))
    die helle Löwenzahnwiese, man sieht die Pusteblumen fast fliegen,
    wer sich hineinlegt muss sicher husten und prusten…
    gigantisch was auf einem einzigen Raum Platz findet wenn man es wild und ungestüm frei wachsen und sich entfalten lässt…
    bezaubernd hell und freundlich grüßt die Wiese lächelnd in den Tag, macht ihn froh und hell, man freut sich dass es das noch gibt…
    stell daneben den aktuellen “ Bauboom“ in der Stadt, Hochhäuser die wachsen und wo versucht wird etwas Grün auf die Dächer zu verpflanzen um den Bewohnern das Gefühl zu geben, sie wären mitten in der Natur…
    oooch Gottle,, ich muss aufhören die Geschichten meiner Phantasie in deine Bilder zu projezieren —…lacht:-))
    dir – einen guten Morgen…
    vielleicht – eventuell erzählst du ja auch eine Geschichte zu deinen Bildern – wie stehts?
    herzlich Angelface

    1. Liebe Angel,

      die Reflektion im Bild#1 nehme ich erst jetzt so richtig wahr. Also, mein Lebensradius kann man mit einem Bierdeckel vergleichen. 7 km flußabwärts geboren, Einmal im Haus von OG ins EG umgezogen 😀

      Warum in die Ferne schweifen, Regierung kam von weiter her aber lebt seit 25 Jahren auch hier 😀

      So, jetzt weißt Du fast alles 😀

      LG Bernhard

      1. Siehst du Löwe, einer drückt auf den Auslöser wenn er ein schönes Bild sieht und wahrnimmt, – ruft damit die Phantasien eines anderen wach die sich austreiben wie ein Keim der zum Leben erwacht…

        Bierdeckel rund und schützend um den Glasboden „gewickelt“ sind Schutz für den alten Holztisch der der unendlichen Wert besitzt was der andere vielleicht nicht mal ahnt…
        ich denke du erkennst den Sinn hinter den Worten…
        vielleicht bleibts dir aber auch ein Rätsel…(?)
        Gruß aus dem Gewitter….H u c h…so laut…
        ich eile um die Hagelkörnchen die vom Himmel fallen noch zu erreichen…
        Angel

      2. Die Hagelkörner können mir gestohlen bleiben …

        LG Bernhard

      3. …hagelkorn hat mich noch nie einer genannt; –
        aber nicht mal ein klein-winzigkleines, die pieksen doch wenn die dich treffen, sind zudem kalt wie Eis und lassen sogar das Hüftgold schmelzen das du um die Hüften trägst, ( wie ich eben las) :
        kannst du denn noch deine Schnürsenkel erkennen= :-)) wenn du nach UNTEN guckst….
        Ist das in Kiloangaben noch messbar?
        oh oh…KOpfkino läuft an…
        grinst angel
        das kommt davon wenn man nur 3 – 6 Wörter zu lesen kriegt!

      4. Einmal ist es immer das erste Mal 😀 Hagelkörnerwickel, das ist mir neu …

        Also, meine Waage ist defekt oder im Badzimmer gibt es eine Schwerkraftanomalie 😀

        Kilo? Ach was Zentner, nöö Tonnen 😀 oder Megatonnen?

        Spot on fürs Kopfkino.

        LG Bernhard

      5. auuutsch….sooo schlimm…:-))…..Hilfee mein smilie…
        okay – ab einem gewissen Alter hat ja fast jeder mit ein paar Pfündchen hie und da mehr zu kämpfen wenn man sich weniger bewegt:-))..und du scheinst ja in die Jahre gekommen zu sein:-)) hicks..
        ..ha. . Kopfkino ist an…. ohohoho…
        ein Glück merkt man das überflüssige Pfündchen auf der Waage der Stimme und dem PC nicht an, auch nicht dem Zeigefinger auf der Tastatur.. passt der noch drauf????????
        irre ich mich oder tippst du mit 3 Fingerchen?…
        ohmeiohmeiohmeiii….

      6. Ha, jetzt ist Angel komplett verwirrt 😀

        Drei Finger?! Nee viel mehr, 10 Finger blind 😀 Hatte in der Realschule den Schreibmaschinenkurs anstatt Stenokurs besucht.

        LG Leo

  2. Hier hat’s auch gehagelt, da finde ich Deine Pustefixwiese😍 ja soo schön, da blase ich doch mal die Schirmchen bis zur Teck,
    ganz jeck! 😁
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    1. Na dann mal gut Blas 😀 Pfffff Pffff und Tiger pustet und pustet die Sahnetorte abtrainiend immer noch 😀

      LG LEo

      1. Da müßte ich schon ein ganzes Orchester abspulen äh – spielen um das Hüftgold etwas zu erweichen.
        🤣🤣🤣
        Wie sage ich immer? Wer nicht genießt, ….

      2. Na dann mal zu, Geige, Trommel, Klavier …

        LG Leo

    1. Ich kann wirklich 10 Finger blind schreiben 😀 und kein Zwei-Finger-Such-System

      LG Bernhard

  3. “ schreibmaschinenkenntnisse statt Steno hift auf jeden FALL im Blog weiter um sich anderen verständlich zu machen, ein Übersetzer käm auf die Dauer ziemlich teuer!!!:-))
    …. aber glaub mir, ich hab schon gesehen – auch als Anfänger an der Tippselmaschine kann man ganze Seiten füllen, es braucht NUR ein bißchen länger Zeit…(grinst und manche tippen sogar schneller im 3-4 Fingersuchsystem als die 10 fingrigen Schreiberlein…
    eine völlig unverwirrte….:-)) grüßt in den Morgen

    1. Steno war nur durch den Schreiber wieder zu entziffern 😀

      Wenn man über der Tastatur einschläft, bekommt man auch viele Seiten mit Buchstaben voll, darin sind dann die Träume enthalten 😀

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: