Bilder des Tages #57 — Schwanenflug

Heute habe ich mir ein Tele vor den Sensor geschnallt umd damit mal so richtig scharfe Bilder zu machen. Ich hatte auch gehofft, ein paar Wasservögel ablichten zu können, dass ich diese im Flug fotografieren würde, hatte ich so nicht erwartet.

Von dem Schwanenpaar sind vier brauchbare Bilder überig geblieben. Die Bilder sind teilweise stark gecropt.

Bild #57a – Es musste alles sehr schnell gehen, mauell scharfstellen und dann hoffen dass es passt. Die Bilder sind gecropt.
Bild #57b – Fliegende Schwäne sind einfach wunderschön
Bild #57 – Einmal um Ole Hansens Haus rum
Bild #57d – Landefreigabe ist erteilt 🙂
Kamera: Sony A7II
Objektiv: #053 Canon Lens FD 300mm 1:4 L FD-Mount

16 Comments

    1. Liebe Mathilda,

      vielen Dank! Leider war der Wind ungünstig, ansonsten hätte man noch die Fluggeräusche der Schwäne gehört.

      Wünsche Dir noch ein schönes restliches Wochenende.

      LG Bernhard

  1. Lieber Bernhard,
    da gibt es nix zu meckern. Jeder weiß, wie schwierig es ist, solche Aufnahmen
    in den Kasten zu bekommen. Und dann ist es auch noch eine Glückssache, die Tiere überhaupt
    vor die Linse zu bekommen. Hast du gut gemacht.
    LG. Karin M.

    1. Liebe Karin,

      hätte auch völlig mit der Schärfe schief gehen können. Musste aus Zeitgrüunden ohne Fokuslupe manuell scharf stellen.

      Wünsche Dir noch ein schönes Wochenende

      LG Bernhard

    1. Dusel muss man ab und zu haben liebe Traudi 🙂

      Wünsche Dir noch ein schönes Wochenende

      LG Bernhard

    1. Lieber Rudi,

      das zweite Bild ist ja auch das schärfte von der ganzen Serie 🙂

      Wünsche Dir noch ein schones Restwochenende

      LG Bernhard

  2. Wow…wss für tolle Bilder!! Die hast du super vor die Linse bekommen. Klar, da gilt es draufhalten und auch wenn viel Überschuss, es bleibt was übrig was sich zu zeigen lohnt. Gefallen mir supergut.

    Liebe Grüssle

    Nova

    1. Liebe Nova,

      das draufhalten ist das eine, da ich ja mit einer manuellen Linse unterwegs war, gab es keinen Autofokus. Da musste ich auf Verdacht scharf stellen und dann versuchen die Schärfe mit zuziehen.

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: