DIY Adapterbau mittels 3D-Drucker #4

0
(0)

Last Updated on 2. Februar 2021 by Der Löwe

So es geht weiter (incl. einiger kleinerer Probleme)

Die M3 Madenschrauben werden ohne Gewinde in den Tubus eingedreht. Diese schneiden sich das Gewinde selber. Der Durchmesser im Filament ist bei ungefähr 2,8mm. (Bild #1)

Bild #1

Hierbei kommt es zum Rütlischwur für den Tubus. Hält das Filament oder gibt es Ablösungen. Ups, leider an zwei Tuben bei mir so geschehen (Bild #2)

Bild #2

Mögliche Ursachen:
– Drucktemperatur zu niedrig
– Neues Filament, sprich andere Eigenschaften
– Zugluft im Keller

Mal schauen ob es wieder auftritt.

Das Problem ist leicht lösbar, ein paar Tropfen Loktit 401 (Sekundekleber) in die Werkbank einspannen, pressen, fertig und hält (Bild #3)

Bild #3

Fortsetzung folgt

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

6 thoughts on “DIY Adapterbau mittels 3D-Drucker #4

  1. Moin, lieber Handwerker, 🦁
    selbstschraubende sind zwar klasse, ich schätze sie auch für bestimmte Arbeiten, aber sie können auch zu scharf sein! Warum hast Du denn nicht vorgebohrt … in der Stärke des massiven Teils der Schraube (also abzüglich des Gewindes, Du verstehst mich hoffentlich😬)?
    Aber solch Kleber hilft dann gut beim eventuellen Faux paß, das stimmt. Nur wenn was tropft, dann hilft auch kein Wischmopp mehr. 🙂

    Frohes Schaffen weiterhin wünscht der Tiger!
    Mit Liebgruß natürellmong😁

    1. Liebe Rita,

      ich habe dort wo die Schrauben reinkommen sollen, ein Loch von ca 2,5-2,8 mm gelassen. Die Madenschrauben mit M3 gewinde habe sich dann selber das Gewinde geschnitten (PLA ist viel weicher als Metall). Daher waren selbstschneidende Schrauben nicht notwendig.

      Der Löwe hat mit dem Tropfen aufgepasst, ansonsten würde er ja immer noch dort festbäbben und könnte nicht bloggen

      LG Bernhard

      1. Und wenn Du einspannst, bevor Du die Made reinläßt? 🤔 Dann könnte doch erst gar nichts aufreißen, oder liege ich schon wieder falsch?☹️😁

        Ich meinte ja auch nur genrell diese selbstschneidenden Dingens, ob nun Spax oder Made, die sind halt scharf, aber auch “sperrig”, und drum klar , daß sie das Material leicht unter Spannung bringen, ob nun Holz oder Kunststoff oder was auch immer.

        Spannendes Thema.😬👍😁Gefällt mir.

        1. Liebe Rita,

          ich habe nach dem Kleben die Schraube eingeschraubt. Die hat sich das Gewinde dann wie gehabt selber geschnitten.

          Die Schraube wäre ansonsten festgeklebt, dass sollte diese aber nicht.

          LG Bernhard

    1. Liebe Elke,

      da muss ich erst einmal auslachen Du hast den Tag gerettet

      Madenschrauben sind Schrauben ohne Schraubkopf

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: