#179 Mikrotar f4.5 45mm – Objektiv mit Adapter

#1 Das Mikrotar von hinten (Daten gibt es am Ende des Beitrags)
in Bild #1 sieht man rechts den Zwischenring und links den RMS auf M39 Adapter, auf den ich einen M39 auf M42 Adapterring geschraubt habe, damit ich das Ganze mit diversen M42 Adaptern an verschiedenen Kameras verwenden kann.

M42 ist vom Auflagemaß der “ideale” Adapter für alte Objektive, da an fast allen heutigen Kamerasystemen dazu Adapter gibt.

Das RMS Gewinde (0,8″ × 1/36″) wird bis heute in der Mikroskopie verwendet.

#2 Das Mikrotar mit Zwischenring von der Seite aufgenommen

Es wäre interessant herauszufinden, ob man mit diesem Objektiv auf Unendlich kommt, dann könnte ich mir überlegen, einen Adapter dazu zu konstruieren.

Nun einige Daten zum Objektiv:

Typ: Lupenobjektiv
Hersteller: Carl Zeiss Jena
Bezeichnung: Mikrotar
Blende: 4,5-22
Anzahl Blendenlamellen: 10
Brennweite: 4,5cm
Anzal Linsen: 3 in 3 Gruppen mit vergüteten Gläsern. Das rote “T” steht dafür
Anschluss: RMS
Gewicht: 50g
Idealer Abbildungsbereich: 5:1

Die Mikrotare wurden vor dem 2. Weltkrieg entwickelt.

 

2 Antworten auf „#179 Mikrotar f4.5 45mm – Objektiv mit Adapter“

  1. Eine hervorragende Qualitätsoptik, aber auf unendlich würde ich das nicht mal versuchen; seine Stärken liegen im Nah- und Makrobereich.

    Lieber Gruß
    Rata

    1. Hallo Rata,

      mir ist schon klar, dass man ein Lupenobjektiv eigentlich nur im Nahbereich einsetzt. Aber gerade “das tut man doch nicht” reizt mich in der Fotografie. Deshalb der Wunsch, diese Optik für “unendlich” einzusetzen. Bin halt ein wenig durchgeknallt *lol*

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.