Täglich ein Bild — 08.07.2022 — 189.Tag — Bild #189 — Milchkanne

Alte Milchkanne
Bild #189 – Mit solch einer Milchkanne (ok nicht ganz so verbeult) haben wir in der Kindheit Milch vom Bauern geholt …

Kamera: Sony NEX 5
Objektiv: #389 Rathenower Optische Werke m.b.H. Neokino 62.5/110 “System Busch” mittels 3D-Druckadapter auf M42 adaptiert

Wer macht bei dieser 365-Tage Herausforderung ebenfalls mit?

Wie es dazu kam: Wer möchte mitmachen? — Täglich ein aktuelles Bild 2022

26 Comments

  1. Bestimmt bin ich ein paar Jahre älter als du, aber wir hatten eine Milchkanne aus Kunststoff.
    Dafür sieht deine aber sehr schick und nostalgisch aus.

    LG Mathilda

  2. Lieber Bernhard,
    mit so einer Milchkanne hat mich früher meine Oma zum Bauern geschickt, um Milch zu holen.
    Hab ein schönes Wochenende
    Grüßle
    Traudi

  3. Ich bin als Kind in den 60-ern mit’m Tretroller Milch holen gefahren zum Bauern, ja, das war auch so eine Kanne. Am Lenker die Kanne eingehängt, die Kunst war, daß nix schlabberte. 😉

    Liebgruß
    Tiger
    🐯

  4. So eine alte Milchkanne hatte ich auch mal und als Kinder holten wir sogar darin die tägliche Milch in der Milchhandlung… Oha bin ich alt! 😅
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch einen schönen Abend, lieber Bernhard

  5. Ja, lieber Bernhard, und wir vom Konsum. Da wurde dann mit einer großen Kelle die Milch reingeschöpft. Das waren noch Zeiten.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. So wurde sie bei uns noch aus dem Milchwagen verkauft, heute undenkbar und nichts ist passiert, liebe Jutta

      LG Bernhard

      1. Vermeer van Delft hat herrliche Stillleben (meist mit weiblichen Personen) gemalt, wo ab und zu auch mal genau so eine Milchkanne drauf zu sehen ist. Die ganze Ausstrahlung dieses Fotos erinnert mich sofort an Vermeer – – –

  6. Alte, verbeulte Milchkanne sind immer ein gutes Motiv – so schön nostalgisch. Und ich könnte mir vorstellen, dass auch unsere Milchkannen so die eine oder andere Beule hatten. Wir haben die beim Bauern Kempf geholt. Hach – ich weiß sogar den Namen noch.
    Liebe Grüße – Elke

    1. hmm, ich erinnere mich auch noch an unseren Bauern, Wezel hieß er … liebe Elke

      LG Bernhard

  7. Hallo lieber Bernhard!

    Bitte einmal an mich liefern…die Kanne ist soooo herrlich nostalgisch. Ich bin in den Ferien immer zu meiner Tante aufs Dorf (in der Nähe von Trier) und dort habe ich auch immer Milch direkt vom Kuhbauern abgeholt. Da war der Stall noch neben der guten Stube und alles roch danach. Mit so einer Kanne bin ich ich dann auch losmarschiert. Und ich durfte beim Bauern auch immer gleich ein Schluck Milch nehmen. Lecker sag ich dir!

    Liebe Grüße

    Anne

  8. Genau so eine – nur mit Deckel – steht bei mir auf dem Küchenschrank. Ein altes Teil von meiner Tante. Als Kind sind wir damit Heidelbeeren sammeln gegangen.
    Viele Grüße von Kerstin.

    1. Auch bei uns wurden im Schwarzwald haben wir damit Blaubeeren gesammelt, liebe Kersin

      ach, lang lang ist es her

      LG Bernhard

  9. Die habe ich geholt wenn ich bei Omi in Austria war, allerdings hatte ich es nicht weit….genau gegenüber 😉 Dafür habe ich jeden Morgen die Milchkannen klappern hören wenn der Milchwagen kam.

    Heute steht eine große Milchkanne, verkupfert, bei mir in der Küche am Seiteneingang. Dient als Schirmständer, denn geraucht wird nur vor der Türe 😉

    Schönen Wochenstart und liebe Grüsse

    Nova

    1. Als wir Urlaub auf dem Bauernhof machten, kam auch immer wieder der Milchwagen, liebe Nova

      LG Bernhard

  10. Mit diesen Milchkannen war ich früher während Urlauben auf dem Bauernhof in meiner Kindheit immer zum Bauern Milch holen. Manchmal durfte ich sogar melken. Das war großartig!

    LG
    Sandra!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: