Mohnkapsel, keine Mondkapsel

Bild #1 — Über das Offen­blenden­bokeh kann man nichts bemängeln … 
Kam­era: Sony A7s
Objek­tiv: #369 Lens Cam­era Gun 35mm f/2.8 16mm For­mat MFR’G Ernst LEITZ Cana­da ltd. Mit­land Ont. Spec. MIL-L-4352A pro­vi­sorisch adaptiet

Aufrufe: 82

10 Gedanken zu „Mohnkapsel, keine Mondkapsel

  1. Sieht aber sehr futur­is­tisch aus. Irgend­wie kön­nte man eine Fan­ta­sy Geschichte drumherum spin­nen. Warum nicht damit ins All fliegen?
    Liebe Grüße – Elke

    1. Liebe Elke,

      wenn Dein näch­stes Buch/Roman von fliegen­den Mohnkapseln han­delt, dann weiß ich ja, wo die Inspi­ra­tion her stammt 😀

      LG Bern­hard

  2. Was habe ich diese Mohnkapseln als Kind gehaßt.…
    sie mußten aufgeschnit­ten und der Inhalt in eine Schüs­sel geschüt­telt werden…für den Mohnkuchen.…wenn die Kapseln nicht reif genug waren, kam der Mohn nicht raus, dann wur­den die Hälften noch mal getrock­net und neu ausgeschüttelt…das waren Zeiten…
    da schaue ich mir jet­zt lieber Fotos mit Mohnkapseln an.
    LG. Karin M.

  3. Stimmt, ich kann das Offen­blenden­bokeh nicht bemängeln. 😬

    Sieht aber schooon irgend­wie spacig aus! 👍
    Wie Leo da aus dem kleinen Fen­ster­lein rausschaut. 😁

    (LdB­dB!🤦🏻‍♀️)

    Super­schön!

    Lieb­gruß,
    Tiger
    🐯

    1. Hat­te ger­ade anstatt Offen­blenden­bokeh Ofen­belch­bokeh gelesen 😀

      Bin halt immer noch etwas gaga 🙂

      LG Leo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.