Ganz schön schräg

Bild #1 — Türe schräg, First schräg …
Kam­era: Olym­pus PEN lite E‑PL5
Objek­tiv: #053 Canon Lens FD 300mm 1:4 L FD-Mount

Aufrufe: 186

26 Gedanken zu „Ganz schön schräg

    1. Aber hal­lo! Was hat den Tiger heute so in Wal­lung gebracht?

      Lat­er­ne, mit o und so 😀

      LG Leo

      1. Nur Wort­spiel­wal­lun­gen😁🌊, Leo, wie immer.
        Ich ver­ab­schiele mich jet­zt aber mal korz.
        Will Gas­si gehn 🙋

  1. hal­lö Löwe als Hob­by­fo­to­graph; — hm, ganz schön schräg — ist dop­peldeutig, da hab ich mir ger­ade über­legt, wie dieses kleine krumme Objekt bei mir mit mein­er kleinen Kam­era aus­ge­se­hen hätte — nur annäh­ernd so zum Ver­gle­ich zu deinen Möglichkeit­en worauf du zugreifen kannst.
    diesmal:
    (Kam­era: Olym­pus PEN lite E‑PL5
    Objek­tiv: #053 Canon Lens FD 300mm 1:4 L FD-Mount )
    deine mehr als stat­tliche Samm­lung von Kam­eras und Anzahl von Objek­tiv­en ist beeindruckend,da bleibt man hän­gen, — dein Wis­sen darüber auch, wie ich mit­tler­weile sehen konnte.
    ich glaube, zwis­chen und unter Fotographen und warum/ wom­it (Objek­tiv) — (Motiv) Kam­era — man auf den Aus­lös­er drückt beste­hen gravierende große Uuterschiede.
    Bei den meis­ten ists das Motiv das man sich aus­sucht,- das Wichtigste; -
    bei einem anderen wie dir die Möglichkeit­en unter­schiedliche — selb­st gebaute Objek­tve dazu zu nutzen was ein ganz anderes The­menge­bi­et ist was man sich­er oft vergißt wenn man Blogs liest und betra­chtet — die viele Bilder und unter­schiedliche Motive oder Auss­chnitte zeigen.
    Absichtlich­es: ” Verwack­eln, Schrägstellungen,Ausschnitte, Unschärfe bewusst her­stellen, Makroauf­nah­men” in denen man her­aus kristallisiert worauf man beson­ders achtet oder nur auf den Aus­lös­er drück­en wenn man ein hüb­sches Motiv ent­deckt, — haben ja im GRund nichts miteinan­der zu tun — außer der Tat­sache dass es ein Bild im Such­er zeigt.
    ich finde es schon sehr inter­es­sant, aus welch­er Sicht man Motive, Objek­tive und Kam­eras zum Bild beleuchtet und wer sich dafür inter­essiert — auch, denn ich hab ja so einige auch mir bekan­nte Namen bish­er in deinem Blog ent­deckt, die eben­falls aus den schon erwäh­n­ten Grün­den pho­togra­phieren. (Eine Geschichte dazu und dadurch erzählen oder nur ein inter­es­santes Motiv mit ein­er guten Kam­era ablicht­en, wobei das Haup­tau­gen­merk auf dem Motiv ruht.
    Bilder die das Objekt ver­fälschen — sodass es dig­i­tal bear­beit­et kaum mehr erkennbar ist,( und damit zum herzeigen­den inter­es­san­ten Pro­jekt wird) macht sich­er viel Spass und inter­essiert sich­er eben­so viele die mit ein­er Kam­era als Laie arbeiten.
    alles inter­es­sante Betra­ch­tun­gen da fragt man sich doch wer — wodurch — und sog­ar unter Umstän­den warum man sich zum kom­men­tieren gefun­den hat.
    ( Kam­era Objek­tiv auswählen, richtig belicht­en) — ich wüßte nicht mal wo ich da anfan­gen sollte :-)) -
    mein Aus­druck “Beleuch­tung” im dop­pel­ten Sinn..:-))
    Jet­zt hab ich meinen Senf auch noch dazugegeben, aber es hat mich ein­fach mal inter­essiert hin­ter die Kulis­sen zu sehen.
    lieben Gruß — die Vögel sind auch schon wach.
    angel

    1. Liebe Angel,

      vie­len Dank für deinen Senf, ich liebe Senf von süß bist beißend scharf, und gerne immer die dop­pelte Portion 😀

      Das mit meinen Kam­eras und Objek­tiv­en hat sich so ergeben. Mir macht es Spaß mit ein­er Kom­bi­na­tion los zu ziehen und dann das Beste aus der Sit­u­a­tion zu machen.

      Mit einem Teleob­jek­tiv kann man halt keine Land­schafts­bilder erstellen und mit einem Weitwinkelob­jekiv halt keinen Hasen in 50 m Ent­fer­nung abbilden oder auch einen Igel 😀

      Wenn ich so zurück­ende, vor 10 Jahren hat­te ich auch nichts von all dem ver­standen gehabt und nur darauf los geknipst. An nach eini­gen Zehn­tausend Bilder habe ich dann doch ange­fan­gen zu ver­ste­hen, auf was es ankommt

      LG Bern­hard

      1. Hal­lo Löwe oder hörst du lieber auf Leo?
        Anscheinend bist du immer für eine ” Über­raschung ” gut,
        neue Ein­blicke bei dir auf der Seite, mehr so wie alle anderen und nicht wie vor­dem gans/z individuell.…
        schar­fen Senf hab ich mmer zum würzen im Haus im Gegen­satz zu den dazu passenden Würstchen :-)) an Let­zteren herrscht ab und zu Mangel.
        .… Tja, wer nicht fragt, erfährt halt auch nix und ein Wasser­mann weiß immer ganz gerne mit wem er/sie/es zu tun hat und warum ein­er etwas vielle­icht “unver­ständlich­es oder nicht schnell zu bgereifend­es ” macht..
        Dass du dich so darauf ein­ge­lassen hast — finde ich gut..
        Gr. Angel

        1. Sind Namen nicht Schall und Rauch? 😀 Du hast die Wahl. Nur wenn man mich mit Herr S.…. anre­det, zucke ich zusam­men, da es dann offiziell wird. So war es bei den Lehrern in der Schule 😀

          Wie Du hast kein armes Würstchen mehr im Haus, da bist Du aber echt ein armes Würstchen 😀

          Wün­sche Dir noch ein schönes Wochenende

          LG Bern­hard

          1. da denk ich mir doch
            das
            war mal wieder eine dein­er typ­is­chen Löwenant­worten” :_))
            — Humor ist — wenn man trotz­dem lacht -
            ich mag Würstchen fast jed­er Art egal obs Bratwürschterl vom Rind/oder Schwein sind — Kartof­fel­würste oder die gemeine Fleis­chwurst ist -
            ob gebrat­en, im Auflauf, im Ganzen oder zer­schnit­ten als Chur­ry­wurst in Soße sind…
            auch mal nur heiß im Brötchen
            da ich finde man kann ganz schön viel mit ihnen anfangen.…
            der Men­sch als armes Würstchen nötigt mir nur ein mildes Lächeln ab…

            1. Gell ganz gemein von mir, liebe Angel 😀

              Ganz schräg von mir, dass es nun um die Wurst geht 🙂

              Wün­sche Dir noch einen schö­nen 1. Mai

              LG Bern­hard

          1. Bess­er beim Baby, 😁 da paßt es . Ist ja nicht schlimm, Leo.

            Dein Antwortkom­mi war im Spam, drum jet­zt erst Reagenz.

            Info: hier rollt es wieder mehr.

            Das wird zum Rock’n’Roll 🤣🤣

            Nein, ist nicht lustig.
            Aber für heute egal.
            Tschüß 🐾
            🐯

              1. Ja, das denke ich inzwis­chen auch!

                🤔Ver­schachtelt.

                🎶Es war ein­mal eine Wach­tel, die brütete in ein­er Schachtel, sie dachte, das Brüten in Nestern sei nur was für Wachteln von gestern!🎶
                🤣
                …fiel mir ein altes Lied ein🙄, unab­hängig vom Problem. 🤣

                  1. Darüber mußte ich gestern Abend anschließend noch sehr lachen. Und beina­he ging’s mir wie Dir bzgl. Traum 🤣, aber es war was anderes, doch genau­so bescheuert! 🤣🤣🤣🤣

        1. Liebe San­dra,

          es kommt immer auf den Stand­punkt oder die Per­spek­tive an 😀

          Wün­sche Dir noch ein schönes Wochenende

          LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.