Verstümmelter Apfelbaum – Das quadratische Bild (6)

Bild #6 – Nichts halbes und nichts ganzes – Vielleicht ist nur das Benzin in der Motorsäge ausgegangen?
Kamera: Sony NEX 3A
Objektiv: #352 Staeble-Werk Super-Stellar f2.5 85mm mittels SFT42,5 adaptiert

6 Comments

  1. Ein beeindruckendes Foto! Dieser Gegensatz zwischen dem „amputierten“ Apfelbaum und den schönen friedlichen Frühlings-Wetter mit den weißen Blüten (wer blüht denn da?) hat eine Aussage, die symbolisch ist. Ich warte auf die Fortsetzung dieses Baumschicksals . . .

    1. Liebe Dorothea,

      die weißen Blüten sind noch Überreste vom letzten Herbst. Was für Pflanzen das genau sind, kann ich gar nicht sagen.

      LG Bernhard

  2. Leo, der Baum sieht wirklich nicht mehr gesund aus, gell, da ist es wohl leider nötig und sicherer, bevor er kracht und bei Sturm oder so noch jemanden verletzt evtl. (so ja schon öfter geschehen) .
    Sieht eher nach Unterbrechung aus, zwecks Pause oder auch -wie Du vermutest- zum Nachfassen von Arbeitsmaterial.🤔 Denn der verbliebene nach rechts gebogene Teil sieht ja auch brüchig aus.
    Aber ich sag mal so, es ist manchmal nicht so einfach, drum machen das meist Fachleute, und man staunt wie die Vorgehensweise doch oft sehr fachmännisch und vor allem wirklich indiziert ist, auch wenn man das als Laie ganz anders sieht. So mir gerade bewußt geworden bei einer ganz alten Baumsache hier in meiner Stadt.
    🙂
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    1. Die so abgesägte Stammteile haben echt eine Wucht, wenn diese runterkrachen.

      Habe im Herbst bei meinen Schwiegerleuten einen morschen Kirschbaum umgelegt. Er ist so gefallen wie geplant, aber die Wucht hat doch glatt einen Plasterstein draufgehen lassen.

      Ein Teil davon wird nun eine Sitzbank, der Rest Brennholz 🙂

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: