Morgenspaziergang mit Variationen #6

Bild #6a – Das Neckartal Richtung Nürtingen
Bild #6b – Etwas zu wenig Kontrast
Bild #6c – Etws besser
Bild #6d – Etwas mehr blaulastig
Bild #6e – Das schwarz-weiße Tal
Bild #6f – Ein versöhnliches Bild zu Abschluss
Kamera: Sony A7II
Objektiv: #349 T‑22 P 4cm f4.5 Korpus von einem Objektiv aus der UdSSR, provisorisch adaptiert

8 Comments

  1. Ach, ich mag das mit „etwas zu wenig Kontrast“ beschriebene Bild hier ganz gern. Das hat so eine Ahnung von viel zu wenig geschlafen und noch nicht so richtig munter 🙂

    1. Lieber Christian,

      auch wenn ich mich vielleicht wiederhole, es ist interessant, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind, und was die verschiedenen Variationen bei den Betrachtern auslöst.

      Spannend, spannend 🙂

      LG Bernhard

  2. Lieber Bernhard,

    mir gefällt vor allem der Ausblick und das s/w-Bild erinnert mich an Urlaubsbilder, die ich mal vor gefühlten tausend Jahren gemacht habe.

    Liebe Grüße
    Jutta

  3. Ich wiederhole mich auch gerne: Ich mag immer am liebsten den „Originalblick“ ansehen, welcher den Pfotigraphen überhaupt erst gelockt hat, eben genau dieses Bild zu machen, und das dann auch natürlich mit den Farben und der Helligkeit oder auch Dunkelheit, die ihn beim ersten Blick eben reizten. Original, spontan, echt!
    S/W erinnert mich auch an „letzte Eiszeit“ :), wie Jutta

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    1. Gelle liebe Rita,

      Original bleibt halt original 🙂 Oh, der tiger wird zum Eiszeittiger 😀

      Brrrr, dem Leo wirds zu kalt …

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: