Mit der denkbar schlechtesten Ausrüstung auf Biberjagd

Das Desaster war eigentlich so vorausse­hbar, denn bei schlechtem Wet­ter mit ein­er Lochblende und Zon­plate ohne Sta­tiv Bilder zu machen …  Die ISO musste ich auf ISO6400 hochdrehen …

Und dann noch der Biber­baum, ich hätte mich son­st wo hin­beißen können 🙁

Fan­gen wir mit dem weniger schlechen Bild an.

Bild #1 — Der ange­nage Bib­er­apfel­baum durch die Lochblende gesehen

Nun die Vollkatastrophe:

Bild #2 — Das gle­iche Motiv mit der Zone­plate aufgenommen

Selerie ( c’est la vie), würde der Fran­zose sagen 🙂  Wollt Ihr noch mehr von diesen Hor­ror­bildern sehen?

Ich zeige Euch bewußt diese Pan­nen­bilder, es ist bei mir nicht nur eit­el Son­nen­schein beim Bildermachen …

Kam­era: Sony A7 II
Objek­tiv:#321 Lens­ba­by Pinhole/Zone Plate LBOZP  f19 und f177 50mm Com­pos­er Pro MFT an E‑Mount adaptiert

Aufrufe: 266

10 Anmerkungen zu “Mit der denkbar schlechtesten Ausrüstung auf Biberjagd”

  1. Das zweite hat sog­ar seinen ganz eige­nen Reiz, finde ich, lieber Bern­hard. Ein Gemälde, ein biss­chen düster, ein biss­chen geheimnisvoll …
    Lieben Gruß — Elke (Main­za­uber)

    1. Liebe Elke,

      vie­len Dank und angeregt durch die pos­i­tiv­en Komentare gibt es noch weit­ere düstere geheimnissvolle Gemälde von dieser Fototour 🙂

      LG Bern­hard

    1. Liebe Jut­ta,

      auch Dir vie­len Dank für die Auf­munterung 🙂 Das hat dazu geführt, dass ich gle­ich ein Beitrag für Deinen DND erstellt hatte.

      Klas­sis­che win-win Situation 😀

      LG Bern­hard

  2. Der Fran­zose würde nicht nur Sel­l­erie sagen, son­dern auch schwarzweiß ein­stellen, den Kon­trast hochregeln und das Rauschen eher noch ver­stärken – kurz, einen film-noir-Look draus machen … und außer­dem was Clau­dia sagt 🙂

    1. Lieber Chris­t­ian,

      dann muss ich doch glatt man solch einen film-noir Look aus einem Bild dieser Serie erstellen 🙂

      LG Bern­hard

  3. Lieber Bern­hard,
    auch ich finde die Bilder gut, sie haben etwas und ich meine, dass sie doch auch etwas per­fek­tes haben.

    Was mir abso­lut nicht gefällt sind über­bear­beit­ete Bilder, so plas­tisch, so ist die Natur nicht.
    Sie leuchtet zwar, aber manche ist so unre­al­is­tisch aber wem es gefällt.
    Deine Bilder haben dur­chaus etwas.
    Ich wün­sche dir einen wun­der­baren Tag, den ich heute wieder auf dem Rad ver­bringe, ich freue mich drauf.
    Liebe Grüße Eva

    1. Liebe Eva,

      vie­len Dank für das wohltuende Feed­back 🙂 Dann werd ich mich wohl noch getrauen einige andere Bilder aus dieser Serie zu zeigen.

      Das Wet­ter ist ja heute ide­al für eine Fahrrad­tour. Bin schon auf die Bilder gespannt 🙂

      LG Bern­hard

  4. Guten Mor­gen lieber Bernhard,
    Pan­nen­bilder … stimmt, es gibt sich­er bessere, aber ich muß sagen, daß auch diese Pan­nen­bilder ihren Charme haben .… sie wirken fast wie gemalt , so ein bis­chen ver­schwom­men, mys­tisch, vor allem das zweite Foto ;O) Mir gefall­en sie! Ich mag eh auch das “une­gale”, es ist nicht immer alles per­fekt ;O)
    Hab einen schö­nen Tag!
    ♥️ Aller­lieb­ste Grüße, Clau­dia ♥️

    1. Liebe Clau­dia,

      dieses Feed­back hätte ich nun gar nicht erwartet 🙂 Tut aber ganz gut 😀

      Wün­sche Dir einen son­ni­gen Donnerstag

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.