Morgenspaziergang mit einem Nachtsichtobjektiv am MFT-Sensorformat

Nach­dem ich dieses Objek­tiv aus einem Nacht­sicht­gerät am Voll­for­mat­sen­sor getestet hat­te, war heute das Halb­for­mat (MFT) dran. Es war nicht ganz sich­er, ob wir diesen kurzen Mor­genspazier­gang wegen des Wet­ters über­haupt durch­führen kon­nten aber zum Glück hat das Wet­ter gehal­ten.

Es ging vom Park­platz der Kloster­müh­le zu Reut­lin­gen-Mit­tel­stadt bis zur Fahrrad­hänge­brücke über den Neckar bei Pliezhausen und zurück. Fan­gen wir am End­punkt an

Bild #1 — Mein momen­tan­er Ref­eren­z­solitär­baum bei Pliezhausen

Trotz MFT-Sesor fällt die Schärfe zu Rand hin ab, aber nicht so markant wie beim Vol­for­mat. Ich müsste das Objek­tiv mal noch mit ein­er 1 Zoll Sen­sorkam­era (Nikon 1 oder Sam­sung NX mini) und an der Pen­tay Q aus­führen. Bei let­zter­er Kam­era würde das Objek­tiv sich wie ein 550mm Objek­tiv am Voll­for­mat ver­hal­ten, dank des großen Crop­fak­tor von ca. 5.5.

Weit­er­lesen … Mor­genspazier­gang mit einem Nacht­sich­to­b­jek­tiv am MFT-Sen­sor­for­mat

Aufrufe: 444