Was so noch auf den Speicherkarten schlummert (1) – Tulpen

0
(0)

Ich habe noch einige Kameras, wo ich den Inhalt der Speicherkarten nocht nicht gesichtet hatte. Ich bin gerade dabei alle Kameras diesbezüglich zu sichten. Ihr dürft dann an den “Best of” der Bilder Anteil haben.

Bild #1 – Tulpe im Vollblüte – Man beachte auch das Kringelbokeh im Hintergrund

Rot ist immer wieder schwierig in der digitalen Fotografie. Ich musste kräftig runterregeln.

Bild #2 – Die ganze Pflanze

Habt Ihr auch noch solche ungehobenen Schätze auf Euren Speicherkarten?

Kamera: Pentax Q7
Objektiv: #313 VT TV ZOOM Lens 12.5-75mm F1.6 Macro C-Mount

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

5 Comments

  1. Lieber Bernhard,

    mehr als genug habe ich noch nicht gezeigt. Im Frühjahr waren ja durch einen nicht nachvollziehbaren Umstand plötzlich alle Bilder auf meinem Blog verschwunden. Das wurmt mich immer noch total und ich überlege schon die ganze Zeit, wenigstens ein Teil wieder ans Licht zu holen. Man könnte ja das dann wirklich unter dem Label “Aus dem Archiv” oder ähnlich laufen lassen.
    Deine Tulpe gefällt mir. Mit dem Rot ist das wirklich oft ein Problem, aber irgendwie schaffe ich es dann doch, eine vernünftige Aufnahme hinzubekommen. Wodurch sind diese Kringel im Hintergrund entstanden oder ist das reiner Zufall?

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Liebe Jutta,

      das mit den verlorengegangenen Bildern auf Deinem Blog ist mehr als ärgerlich. Denn ein Fotoblog ohne Fotos ist ein Widerspruch in sich

      Du hattest folgendes gefragt: Wodurch sind diese Kringel im Hintergrund entstanden oder ist das reiner Zufall?

      Ich versuche mal die wichtigsten Einflussfaktoren aufzuzählen.

      1.) Je größer die Brennweite, umso eher bekommt man Kringel im Bokeh
      2.) Je lichtstärker das Objektiv ist, umso eher bekommt man diese Kringel im Bokeh
      3.) Die Blende muss voll geöffnet sein
      4.) Das Objektiv sollte eine überkorrigierte sphärische Abberation haben.

      Das von mir verwendete Objektiv hatte folgende positiven Einflussfaktoren: 1.) (durch den Cropfaktor der Pentax Q); 2.) (Lichtstark f.1.6); 3.) Offenblende.
      4.) kann ich nicht beurteilen, typischerweise haben das alte 3-Linsige Objektive wie das Trioplan 2.8 100, Pentacon 2.8 100, etc

      Ich hoffe ich konnte es möglichst untechnisch erklären.

      Zusammenfassung: Nein, solch ein Kringelhintergrund ist kein Zufall sondern hängt vom Objektiv ab.

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: