Ein Schnapszahlobjektiv

entsprechend ist auch das Ergebnis 🙂  Wie komme ich auf den Begriff Schnapszahl? Das aus einer Lomokamera ausgebaute Vierfachobjektiv ist bei mir unter der Nummer 333 katalogisiert. Den Ausbau- oder auch Ausschlachtvorgang habe ich dokumentiert. Ich werde bei Gelegenheit dieses hier vorstellen. Ich hatte die Kamera für 1€ ersteigert, also ist es ein 4×25 Cent Objektiv 😀

Bild #1 – Mit der Scharfstellung hapert es noch ein wenig, das ist gar nicht so einfach 🙂

Kamera: Sony A7
Objektiv: #333 lomo.com 4x f11 26mm provisorisch adaptiert

2 Anmerkungen zu “Ein Schnapszahlobjektiv”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.