#300 Tewe Berlin Noristar f2.8 85mm – An der Sony A7II (10)

#10 Blick von Großbettlingen auf den alten Ortskern von Grafenberg mit dem Namensgeber Grafenberg

Sorry, f2.8 am helligsten Mittag ist schon etwas schräg. Es heißt doch, Blende acht, wenn die Sonne lacht 🙂

P.S.: Regt Ihr Euch auch immer über die Kondensstreifen in den Bildern auf?

Kamera: Sony A7II
Objektiv:#300 Tewe Berlin Noristar f2.8 85mm, Projektionsobjektiv mittels SFT42,5 adaptiert.

2 Anmerkungen zu “#300 Tewe Berlin Noristar f2.8 85mm – An der Sony A7II (10)”

  1. Hallo Bernhard,

    die Kondensstreifen in Bildern stören mich meist nicht. Auf meinen eigenen Bildern wären sie ja leicht zu entfernen, meist lasse ich sie aber einfach drauf.
    Blende 2.8 am Mittag ist zwar ungewöhnlich, aber das Ergebnis passt ja – was soll der Fotograf auch machen, wenn ihm das verwendete Objektiv keine Wahl lässt… 😉.

    LG Richard

    1. Hallo Richard,

      zur Not kann man auch mit den Fingern eine provisorische Vorderblende schaffen. Habe ich auch schon erfolgreich praktiziert 🙂

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.