Tujablüte digitalisiert

Jut­ta hat jeden Dien­stag einen Fotowet­tbe­werb für dig­i­tale Dunkelka­m­merkün­ster, er wird  “Der Dig­i­ta­lArt ‑Dien­stag” genan­nt. Ich veröf­fentliche es schon am Mon­tag, am Dien­stag wird verlinkt 🙂

Das Aus­gangs­bild:

#1 Hin und wieder blüht der Tuja

Dig­i­tal bear­beit­et sieht das dann so aus:

#2 Dies­mal ließ ich das Motiv unverän­dert, nur am Farbtopf wurde rumgespielt

Übri­gens, wenn Ihr unten auf #179 klickt, dann find­et Ihr auch Bilder vom Objektiv.

Kam­era: Sony A3000
Objek­tiv: #179 Mikro­tar f4.5 45mm RMS

 

Aufrufe: 121

10 Anmerkungen zu “Tujablüte digitalisiert”

  1. Gut gemacht, lieber Bernhard,
    im Orig­i­nal etwas sprautzelig, dig­i­tal bear­beit­et wie aus dem Aquar­i­um, wun­der­schöne Wasserpflanzen!
    Klasse Arbeit!
    Liebe Grüße
    moni

    1. Liebe moni,

      mit dem Begriff Wasserpflanzen hast Du mich ein wenig ver­wirrt. Aber nach dem zweit­en mal lesen habe ich den Satz begriffen 🙂

      Vie­len Dank für die Blumen.

      LG Bern­hard

    1. Liebe Pia,

      das Mirkro­tar ist eigentlich ein Lupenob­jek­tiv für den ganz nahen Makrobere­ich (bis 20 cm). Darüber hin­aus gibt es Rand­ab­schat­tun­gen und Abbildungsfehler.

      Aber wie Ihr mich inzwis­chen ken­nt, pro­biere ich Dinge gerne auch außer­halb des vorge­se­henen Ein­satzbere­ich­es aus.

      LG Bern­hard

  2. Guten Mor­gen lieber Bernhard,
    erst­mal danke, dass du schon so früh bei mein­er Chal­lenge dabei bist
    und wieder dran gedacht hast 😉
    Das Orig­i­nal­fo­to ist schon mal wunderschön.
    Die dig­i­tale Bear­beitung zauber daraus ein “altes“Gemälde” .
    gefällt mir sehr.
    Einen schö­nen Dien­stag noch und liebe Grüße
    Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.