Die Zwei #3 – Geschichtsstunde

5
(1)
Bild #3a – Die Zwei auf der Drehblende

Dunkel: Sag mal …

Hell: Was liegt Dir auf dem Herzen?

Dunkel: Weißt Du überhaupt auf was wir gerade sitzen?

Hell: Nö. Dunkel Du bist doch so ein helles Köpfchen, Du weißt sicher bescheid.

Dunkel: Auf einer Drehblende.

Hell: Eine Art Karusell?

Dunkel: Kann man so sagen.

Hell: Warum braucht man solch eine drehende Karusellblende? Will der Löwe seine Blogbesucher noch schwindeliger machen als bisher?

Dunkel: Ha ha, der war gut. Drehblenden hat man in der Frühgeschichte des Objektivbaus verwendet. Begonnen hat man mit Steckblenden, dann kamen die Drehblenden und schließlich die bis heute bekannten Irisblenden.

Hell: Aha, das heißt, dass das Objektiv schon einige Jährchen auf dem Messing hat.

Dunkel: Richtig, Du bist ein Blitzmerker. Ich hatte mal nach der Aufschrift “Trousse Rectiligne á Lentilles additionnelles No 20663” gesucht, scheint etwas französiches zu sein, 1:1 übersetzt heißt es “Geradliniges Kit/Ausrüstung mit zusätzlichen Linsen”.

Hell: Solange es uns nicht Spanisch vorkommt …

Dunkel: Keine Ablenkungsmanöver bitte … Es scheint ein französisches Objektiv zu sein, an dem man die Vorderlinsen wechseln konnte. Ich habe da ein Bild in einer alten französischen Fotozeitschrift aus dem Jahre 1880 gefunden, dass dem unseren ganz ähnlich sieht.

Bild #3b – Links der Grundkörper mit Hinterlinse und Dehblende und rechts die verschiedenen Schraubbelnden zum Wechseln.

Hell: Moment mal, dann wäre das Objektiv ja mindestens 140 Jahre alt! Das ist aber ein alter Schinken, den der Adapteur uns da verkaufen will.

Dunkel: Du sollst nicht so laut sein, denke ans verbiegen …

Hell: Habs wieder vergessen und nicht dran gedacht. Wann wurde dieser Typ von Objektiv “erfunden”?

Dunkel: Es scheint dem Linsenaufbau nach, ein Aplanat zu sein ein altes Linsendesign aus den Anfangsjahren. Auf der Vorderlinse kann ich ein 17.C entziffern. Könnte 17 cm heißen …

Hell: Dein gefundenes Bild stammt übrigens von einem Objektiv aus dem Jahre 1861, hmm, nehmen wir den Durchschnitt, und einigen wir uns auf 1870 als Baujahr für dieses Objektiv.

Dunkel: Wow, dann wäre das Objektiv also mindestens 150 Jahre alt, alle Achtung hat sich ganz gut gehalten. Wo der Adapteur diese immer so auftreibt. Psst da kommt er …

Adapteur: Das Messingobjektiv habe ich vor einigen Jahren für unglaublich 10 EUR + Proto bekommen, billiger als eine Kiste Bier…

Hell: Hast recht Dunkel, wir müssen viel leiser reden, der Typ da, bekommt alles mit.

Dunkel: Auf jeden Fall ist die Aussicht von hier oben echt nicht schlecht.

Hell: Der Adapter ist ja auch ordentlich hoch, der 3D Drucker hat mir gesteckt, dass er dafür über 25 Stunden am Stück drucken musste. Der Adapteur hält sich auch an gar kein Arbeitszeitschutzgesetz.

Dunkel: Klappe halten … psst.

Hell: Hast Du schon mitbekommen, da draußen scheinen wir den einen oder anderen Fan zu bekommen, es sind 3 Damen namens Ute, Elke, Traude und ein Tiger

Dunkel: Komisch, nur weibliche Wesen, wo bleiben die Kerle?

Hell: Die kümmern sich mit Sicherheit nicht um uns Nadeln, das ist unter Ihrer Würde, die wollen über Ihren neuesten technischen SchnickSchnack reden.

Dunkel: Als ob mit einer teuren Fotoausrüstung bessere Bilder rauskommen …

Hell: Die Abfallgebühren steigen dafür ..

Dunkel: Hä, Abfallgebühren, ich steh auf der Nadel.

Hell: Ist doch logisch, treure Fotoausrüstung, die gleichen Müllbilder, also gibt es teueren Bilderabfall, irgenwo muss ja das Geld hin ..

Dunkel: So dumm bist Du ja gar nicht Hell, bist halt eine helle Nadel …

Hell: Danke Dunkel.

Hell: Tschau bis demnächst.

Dunkel: Tschüss und mach das Licht aus.

Und Hell ging mit Dunkel zufrieden nach Hause.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

8 thoughts on “Die Zwei #3 – Geschichtsstunde

  1. Hey, toll, dass ich Euch beide auch endlich mal kennenlerne. Ihr seid ja wirklich zwei amüsante Kerlchen bzw. Nadeln. Wobei, mal unter uns gesagt, den komischen Typen von diesem Objektiv … ich sag mal nichts weiter…, aber ich mag ihn trotzdem.
    Dann machst mal gut ihre zwei. Bis zum nächsten Mal!

    Jutta

    1. Liebe Jutta,

      Alle Folgen von den Zwei kann man links im Menü bei “Die Zwei” finden Und dem Typen hinter der Klapperatur, verrate ich Dein Geheimis

      LG Leo

  2. Also hört mal Ihr zwei, hier grüßt Tigers Stecknadelclub aus der Nähschublade. Ihr seid ja zwei schlaue Piekser!🤓 Vielleicht können wir uns mal treffen und aus’m Nähkäschtle😁 plaudern…pst pst
    🤦🏻‍♀️🤣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: