Bernhards Bankenfimmel (112)

0
(0)
Bild #112 – Eine Ruheliegebank am Ende des Weges

Kamera: Fujifilm X-A1
Objektiv: #312 Optische Werke Göttingen G.m.b.H. Duotar 1:1,5/50 Projektinsobjektiv mittels SFT42,5 short adaptiert

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

14 Antworten

  1. Tiger sagt:

    Muhaha miau 😆

    Hier ist so ein Lärm , da kriegste kein Tigerauge zu .
    Vibriert der Thron ;-))))

    • Der Löwe sagt:

      Wenn der Prrrreeesssssssssssluuuuffffmmmmmmmeiiiissselll meeeeeiiißßßelt dannnnnnn raattttatttatttatttatttatt

      LG Leo

  2. Jürgen Küster sagt:

    Geht es hier wirklich um eine Bank?
    Liebe Grüße
    Jürgen

  3. dwege sagt:

    kann ich gut nachvollziehen, wenn ich an einer ( unbesetzten ) bank vorbeikomme, mach ich fast immer ein foto.
    vor jahren gabs in der fotocommunity ein schönes bank-projekt, dabei ging es weniger um fotografie, sondern um gestaltete fantasie-bänke mit einfachen mitteln in photoshop.
    suchwort die bank.

    • Der Löwe sagt:

      Zuerst mal ein herzliches Willkommen auf meinem experimentellen chaotischen Fotoblog

      Das mit dem Bankenfimmel hat sich aus Mangel an Motiven einfach so ergeben und ist zum Selbstläufer geworden. Da ich ja immer unterschiedliche Objektive und Kameras verwende, kommt immer etwas anderes heraus

      LG Bernhard

  4. Tiger sagt:

    Die hattest Du schon mal, aber sie ist mit dieser schönen Lichtstimmung ebenfalls ramontisch! Tolle Perspektive!

    Liebgruß,
    “Tigerlein”
    🐯

    • Der Löwe sagt:

      Och, merkt der Tiger es erst jetzt, dass sich die Bänke wiederholen

      LG Leo

      • Tiger sagt:

        Nein, schon vor Monaten! ;-)))
        Siehst Du und dennoch habe ich das Bild gelobt, weil ich die Stimmung gut fand, aber das Lob hast Du ja gar nicht verdient, so wie Du mich immer zurechtstutzt! ;-((

        • Der Löwe sagt:

          War doch vom Leo nich böse gemeint Wollte nur ein wenig spielen, ähm necken

          LG Leo

          • Tiger sagt:

            Soso, der Leo woll nur necken? 😬Dann muß auch Vorsicht in ihm stecken!
            Denn um den Tiger “fein” zu wecken,
            darfst Du nur ohne Schrecken
            necken!
            ;-)))
            Alles gut….ommmh

  5. Claudia sagt:

    Lieber BErnhard,
    das ist ein erquickender Anblick, die Ruhebank am Ende des Weges :O)
    Ich wünsche Dir eine schöne neue Woche!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: