Websiteprobleme

0
(0)

Ich bekomme immer wieder Hinweise, dass einzelne Benutzer meine Webseite nicht erreichen können, bzw. nicht kommentieren können. Dass dieses mit dem 7-stündigen Webserverausfall in den letzten Tagen zusammenhängt, kann ich leider nicht ausschließen.

Daher habe ich eine Bitte:

Schreibt im Kommentar, welchen Borwser (firefox, Safari, Chrome, …) und welches Betriebssystem ihr verwedet. Dann noch ob alles in Ordnung ist oder Ihr etwas merkwürdiges feststellt, bzw. es zu einer Fehlermeldung kommt.  Gerne könnt Ihr auch einen Screenshot in den Kommentar einfügen. Falls dieses nicht möglich ist, bitte mir eine Mail an die im Impressum angegebene Mailadresse senden.

Ich möchte, dass jeder uneingeschränkt meinen Fotoblog anschauen und kommentieren kann.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

12 thoughts on “Websiteprobleme

  1. Hier klappt alles wunderbar Bernhard.
    Man muss nur darauf achten direkt auf deinem Blog zu schreiben.
    Im Reader über die WP App funktioniert es nicht.
    Auch bekommt man für deine Antwort keine Benachrichtigung, sondern muss hier nachschauen.
    Aber das war auch schon vor dem Serverausfall so.
    LG, Nati

    1. Liebe Nati,

      vielen Dank! Das von Dir beschriebene Problem liegt darin, dass ich eine WordPress.org Installation auf einem eigenen Server habe und nicht auf WordPress.com hoste. Da gibt es Probleme mit dem Reader.

      Da kann ich leider gar nichts machen

      LG Bernhard

  2. Hallo Bernhard, ich benutze Chrome. Das kommentieren ist immer etwas schwierig, da ich bei jedem Kommentar die Datenschutz box ankreuzen muss. Ich sehe jedoch nie ob du antwortest. Nur wenn ich -Benachrichtige mich ueber nachfolgende Kommentare via Email. -Doch dann habe ich meine email box voll mit Kommentaren von anderen Leuten. Dann muss ich jeden Beitrag in einem extra window abonnieren und wieder spater stornieren. Ich kann nicht im Reader kommentieren – Reply failed – heisst es dann. Das finde ich insgesamt etwas schwierig. (Ich bin nicht so ein Technology Wizkid )

      1. Lieber Bernhard, ich muss ganz bloed fragen….. der link in deiner Antwort bringt mich zum gleichen Beitrag. ich weiss nicht was comment 8859 ist???
        Technology und ich passen einfach nicht zusammen, glaube ich .

    1. Hallo Ute und andere mit ähnlichen Problemen,

      genau für diesen Wunsch, nämlich Kommentarantworten schnell nachvollziehen zu können, kann ich wärmstens einen normalen RSS-Feedreader (nicht den Reader von WordPress!) empfehlen. Welchen man da sinnvoll nimmt, hängt vom Betriebssystem ab, ich verwende auf einem Apple-Mobilgerät die App “Reeder”.

      Wenn man dann den RSS-Feed von Bernhards Kommentaren abonniert (es gibt hier zwei Feeds, nämlich Inhalte und Kommentare), bekommt man morgens eine Liste mit drölfzig neuen Kommentaren. Dann kann man schon in der Übersicht sehen, “Als Antwort auf Ute” – den kann man dann aufrufen und lesen, und vielleicht noch die Beiträge anderer Lieblingskommentator:innen. Und dann Klick / Tipp auf “Alles als gelesen markieren”, und schwupps ist die Liste leer.

      @Bernhard: Das pauschale E-Mail-Abonnement für nachfolgende Kommentare ist bei dir echt nicht sinnvoll – dafür hast du, was ja eigentlich schön ist, zu viele zu schreibfreudige Leser:innen.

      Christian
      (weitestgehend problemlos kommentierend aus BraveBrowser / Mac OS Desktop und aus der Browseransicht von Reeder / iOS)

  3. Hallo Christian, vielen Dank fuer die Erklaerung. Ich muss doch weiterfragen, ich benutze kein Apple, und auch nicht mein mobile phone, sondern einen normalen Computer mit Bildschirm zuhause. Wo finde ich den reader hier bitte?

    1. Hallo Ute,
      in der Windows-Welt kenne ich mich leider gar nicht aus. Grade mal geschaut: Im Microsoft Store müsstest du (gratis) RSS Feed Fetcher finden, oder sonst such doch mal bei chip.de oder computerbild.de nach empfehlenswerten RSS-Programmen. Oder mit Thunderbird müsste man RSS auch verwalten können.

      Das ist leider alles nicht intuitiv. Früher gab es das mal von Google, nicht wenige Leute würden bis heute sagen, dass das der beste Google-Dienst ever war. Ist aber längst abgeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: