B500 (Schwarzwaldhochstraße) – Schliffkopf – Hornisgrinde (10)

#1 Begeben wir uns so langsam den Schliffkopf nach oben

Man sollte eigentlich nicht um die Mittagszeit fotografieren, man sieht es an den Tonwertabrissen im hellen bereich. Da ist der Dynamikumfang der A7 immer noch viel zu klein, um alles zwischen Schwarz und Weiß strukturiert abbilden zu können.

Kamera: Sony A7
Objektiv: #130 Pentacon f3.5 35mm M42-Anschluss

2 Anmerkungen zu “B500 (Schwarzwaldhochstraße) – Schliffkopf – Hornisgrinde (10)”

  1. Hallo Bernhard,
    ich benutze bei solchen Situationen das Einstellrad Belichtungskorrektur und dann auf minus drehen. Danach bei der Bearbeitung die Tiefen aufhellen und evtl. schwarz-Wert ändern. Da bin ich gerade am ausprobieren und entdecke diese Funktion immer mehr als gute Wahl. (z.B. das Sigmaringer Schloss habe ich so fotografiert)
    Liebe Grüße Brigitte

    1. Liebe Brigitte,

      das mach ich in der Regel auch so, lieber unterbelichten und dann die Tiefen anheben als umgekehrt. Irgendwie hatte ich das neue Objektiv nicht so im Griff und hatte mich regelmäßig vertan.

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.