In eigener Sache — Der Amateur Photograph ist nun seit 3 Monaten online- Eine Zwischenbilanz

Am 29.12.2019 ist mein Blog “Der Ama­teur Pho­to­graph” online gegangen.

Das war der erste Post:Endlich Online – At least online

Als Blog-Green­horn war mir nicht klar, was auf mich so wartet. Aber mit der Zeit habe ich hineinge­fun­den und vor allem liebe Kon­take zu anderen Blog­gern knüpfen dürfen.

Zuerst aber etwas Sta­tis­tik (Stand 29.03.2019 16:30 Uhr):

Benutzer ins­ge­samt: 13580
Seit­e­naufrufe: 43838
Beiträge: 246
Kom­mentare: 574
Fol­low­ers: 9

Vie­len Dank an alle die meinen Blog besucht haben und vor allem, die einen Kom­men­tar abgegeben haben. Es ergeben sich immer wieder neue inter­es­sante Kon­tak­te und Ein­sicht­en, was andere Blog­ger so beschäftigt und antreibt.

Mein Ziel, min­destens 2 Beiträge pro Tag habe ich durch­hal­ten kön­nen, auch wenn es mir zeitlich manch­mal sehr schw­er gefall­en ist. Mein Foto­s­til ist als kun­ter­bunt zu beze­ich­nen, so kun­ter­bunt, wie meine Aus­rüs­tung ist.

Was mein­er Mei­n­ung nach zu kurz gekom­men ist, sind die Baste­lan­leitun­gen, wie man Objek­tive und Optiken adap­tiert und an dig­i­tale Kam­eras bringt. Ich habe allerd­ings auch das Gefühl, dass an dieser The­matik momen­tan­wenig Inter­esse beste­ht. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Ein High­light war das uner­wartete Ange­bot von Ger­hard, mir ein Paket von Objek­tiv­en und Objek­tivteilen zuzusenden, die er eigentlich weg­w­er­fen wollte. Ger­ade solche “nicht mehr brauch­baren” Optiken inter­essieren mich beson­ders. Denn mit teueren Objek­tiv­en mache ich nur teueren Auss­chuss 🙂 Noch ein­mal vie­len Dank Ger­hard, Du hast mir eine große Freude gemacht.

Daher, bevor ihr irgend etwas in Sachen Optik entsor­gen wollt, fragt bitte mich zuerst an.

Eine weit­ere Aktion war das 1 Euro Pro­jekt. Dieses ist mir fast aus dem Rud­er gelaufen. Ich hat­te vor Lin­sen und Objek­tive für 1 Euro zu ersteigern und diese dann anschließend auszupro­bieren. Anfangs hat­te ich keinen Erfolg, dann hat­te ich wild darauf los­ge­boten und dann ist der Ketchup-Effekt einge­treten. Erst kommt gar nichts, dann kommt alles auf einmal.

Meine Regierung (Beste Hälfte) hat schon ganz komisch geschaut, als über 30 Pack­ete mit über 65 Objek­tiv­en eingetrof­fen sind.

Mit der Vorstel­lung der Objek­tive und Lin­sen aus diesen bei­den Aktio­nen bin ich noch ein wenig beschäftigt. Wie seht Ihr das Ganze? Beste­ht Inter­esse daran?

So und nun bin ich auf Euer Feed­back ges­pan­nt. Was hat Euch gefall­en, was kann ich bess­er machen, was sollte ich bleiben lassen? Tipps zur Seit­engestal­tung sind eben­falls gerne gesehen.

Euer Bern­hard

 

Aufrufe: 400

Schlagwörter:

8 Gedanken zu „In eigener Sache — Der Amateur Photograph ist nun seit 3 Monaten online- Eine Zwischenbilanz“

  1. Ich finde es manch­mal zu viel. Komme da gar nicht mehr mit. Ich denke weniger ist oft mehr — hast Du weniger Stress, haben die Leser weniger Stress 😉

  2. Hal­lo Bernhard,
    ich würde sagen, mach dein Ding weit­er, so, wie du es für richtig hältst.
    Meine Blogs verän­dern sich auch immer wieder im Laufe der Zeit.
    Mir gefällt dein Blog-Out­fit recht gut.
    Allerd­ings bin ich der Nul­lacht­fuf­fzehn Blog­ger, und Fotograf.
    Da blicke ich bei deinen vie­len tech­nis­chen Posts nicht durch.
    Aber anson­sten passt´s !
    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Liebe Jut­ta,

      vie­len Dank für Deine Rückmeldung.

      Wenn Du mir ver­rätst, was Du tech­nisch nicht ver­stehst, kön­nte ich ver­suchen das zu erk­lären, denn Du wirst sich­er nicht die einzig­ste mit diesem Prob­lem sein.

      LG Bern­hard

  3. Hal­lo Bern­hard, 3 Monate online, dafür hast du viele Beiträge geschrieben und auch Wet­tbe­werbe ges­tartet, Respekt.
    Mehrere Beiträge pro Tag, warum, täglich ein­er ist doch vol­lkom­men aus­re­ichend, gelingt mir nicht immer, die Zeit reicht ein­fach nicht.
    Deine Kam­eras , Objek­tive und mehr, da komm ich echt nicht mit. Bin froh, das ich meine kleine Kom­pak­tkam­era bedi­enen kann.
    Inter­es­sante Foto Darstel­lun­gen zeigst du. Weit­er so und viel Erfolg wün­sche ich dir.
    Hab eine gute Woche und liebe Grüße
    Angelika

    1. Hal­lo Angelika,

      vie­len Dank für Deine Rück­mel­dung und willkom­men hier auf meinem Blog. Ja, das mit den Kam­eras und Objek­tiv­en ist ein wenig schräg. Bis auf 2 Kam­eras sind alle gebraucht gekauft wor­den. Die Objek­tive sind zu 98% auch gebraucht gekauft.

      Mich reizt ein­fach das, dass unter­schiedliche Kam­era- und Objek­tivkom­bi­na­tio­nen immer wieder über­raschende Ergeb­nisse her­vor­brin­gen. Und dann Wege zu beschre­it­en, die noch nie­mand began­gen hat, ist ein weit­er­er Anreiz.

      LG Bern­hard

  4. Hal­lo moni,

    vie­len Dank für Dein Feed­back. Ich habe mir gedacht, dass ich als Schreib­muf­fel kaum Text bringe, sind zwei Beiträge mit Bilder eine gewisse Kom­pen­sa­tion. Zweit­ens habe ich einige zehn­tausend Bilder die gesichtet und ggf. veröf­fentlicht wer­den könnten 🙂

    Freude macht es alle­mal, vor allem wenn ab und zu auch ein Kom­men­tar abgegeben wird, das motiviert und ermuntert.

    Entspan­nt habe ich mich heute bei einem kleinen Aus­flug ins All­gäu (Ober­st­dorf und Tret­tach­tal) mit leichtem Son­nen­brand inklusive.

    LG Bern­hard

  5. Hal­lo Bernhard,
    bish­er hat also doch alles bestens geklappt und du kannst run­dum zufrieden sein.
    Warum du allerd­ings täglich 2 Beiträge online stellen möcht­est, ver­ste­he ich nicht so ganz. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass 1 Beitrag pro Tag mehr als aus­re­ichend ist. Zeit ist ja heute unser kost­barstes Gut und es gibt auch noch ein Leben neben dem Inter­net, das gepflegt wer­den will. Anson­sten sehe ich das Ganze lock­er: Es soll in erster Lin­ie Freude machen! 🙂
    In diesem Sinne, weit­er so und weit­er­hin so viel Erfolg,
    entspan­nten und fro­hge­muten Samstag,
    her­zlichst moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.