Platsch, baden gegangen

Bild #1 — Dieser Baum liegt seit dem let­zten Hochwass­er im Neckar. Die Wurzeln wur­den unter­spühlt und haben nachgegeben.
Kam­era: Sony NEX 3A
Objek­tiv: #358 KINDERMANN COLOR — GERMANY 1:2.8 90mm MC Pro­jek­tion­sob­jek­tiv mit­tels SFT42,5 adaptiert

Aufrufe: 238

9 Gedanken zu „Platsch, baden gegangen“

  1. Sieht irgend­wie aber sehr deko­ra­tiv aus,
    bei uns im Wei­her ist das auch so passiert, da sitzen dann immer die Enten drau und ruhen sich aus 😉
    LG
    Jutta

    1. Liebe Jut­ta,

      das wäre ein ide­al­er Ansitz für den Eisvo­gel, der treibt sich dort auch herum …

      LG Bern­hard

  2. Guten Mor­gen, Leo,
    solche Bade­bilder boten sich dem Tiger auch schon viele am See, jedoch die meis­ten Hölz­er hin­gen natür­lich abge­brochen vorm Kamm am Wehr. Lei­der auch viel “Müll”, immer ein unschön­er Anblick, weshalb ich auch keine Bilder davon mache.

    Dein “baden gegan­gen” sieht ja sehr idyl­lisch aus, nun passe Du aber auch immer gut auf, nicht daß Leo mal “Platsch” macht, gell! 🤭🙂
    Stress­freien Tag Dir,
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    1. Au ja, plitsch platsch, eine richtig schöne eskalierende Wasser­schlacht, das wärs doch 🙂

      LG Leo

        1. Also, es begin­nt ganz harm­los mit ein­er Wasser­spritze, die ersten Tröpflein treffen,
          dann kommt ein­er auf die Idee Wasser­bomben zu ver­wen­den, haben schon mehr Wirkung, dann kommt entwed­er der Wassereimer oder gle­ich der Schlauch, ja und ab und zu war dann auch der Haus­flur etwas überschwemmt,

          Gab mächtig Ärg­er von den Eltern, wir Kinder hat­ten uns der­weilst durch die Wasser­schlacht im wahrsten Sinne des Wortes abgekühlt und uns anderen Din­gen zugewendet.

          Bis zur näch­sten Schlacht in ein paar Stunden 😀

          ganznor­maleLöwenkind­heit

          LG Leo

  3. Mit dem Hochwass­er hat­ten ja viele Flüsse zu kämpfen. Die Inner­ste hier gibt sich aber noch ganz geschmeidig.
    Lieben Gruß
    Kirsi

    1. Liebe Kir­si,

      das Feb­ru­arhochwass­er war rel­a­tiv harm­los, es war ein 2–5‑jähriges Hochwasserereignis.

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.