Platsch, baden gegangen

Bild #1 – Dieser Baum liegt seit dem letzten Hochwasser im Neckar. Die Wurzeln wurden unterspühlt und haben nachgegeben.
Kamera: Sony NEX 3A
Objektiv: #358 KINDERMANN COLOR — GERMANY 1:2.8 90mm MC Projektionsobjektiv mittels SFT42,5 adaptiert

11 Comments

  1. Mit dem Hochwasser hatten ja viele Flüsse zu kämpfen. Die Innerste hier gibt sich aber noch ganz geschmeidig.
    Lieben Gruß
    Kirsi

    1. Liebe Kirsi,

      das Februarhochwasser war relativ harmlos, es war ein 2-5-jähriges Hochwasserereignis.

      LG Bernhard

  2. Guten Morgen, Leo,
    solche Badebilder boten sich dem Tiger auch schon viele am See, jedoch die meisten Hölzer hingen natürlich abgebrochen vorm Kamm am Wehr. Leider auch viel „Müll“, immer ein unschöner Anblick, weshalb ich auch keine Bilder davon mache.

    Dein „baden gegangen“ sieht ja sehr idyllisch aus, nun passe Du aber auch immer gut auf, nicht daß Leo mal „Platsch“ macht, gell! 🤭🙂
    Stressfreien Tag Dir,
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    1. Au ja, plitsch platsch, eine richtig schöne eskalierende Wasserschlacht, das wärs doch 🙂

      LG Leo

      1. Also, es beginnt ganz harmlos mit einer Wasserspritze, die ersten Tröpflein treffen,
        dann kommt einer auf die Idee Wasserbomben zu verwenden, haben schon mehr Wirkung, dann kommt entweder der Wassereimer oder gleich der Schlauch, ja und ab und zu war dann auch der Hausflur etwas überschwemmt,

        Gab mächtig Ärger von den Eltern, wir Kinder hatten uns derweilst durch die Wasserschlacht im wahrsten Sinne des Wortes abgekühlt und uns anderen Dingen zugewendet.

        Bis zur nächsten Schlacht in ein paar Stunden 😀

        ganznormaleLöwenkindheit

        LG Leo

  3. Sieht irgendwie aber sehr dekorativ aus,
    bei uns im Weiher ist das auch so passiert, da sitzen dann immer die Enten drau und ruhen sich aus 😉
    LG
    Jutta

    1. Liebe Jutta,

      das wäre ein idealer Ansitz für den Eisvogel, der treibt sich dort auch herum …

      LG Bernhard

  4. hallo Löwe
    mein erster Gedanke bei dem Bild war ganz prosaisch: ( weil Wasserratte)
    und w o geht man dann sanft hineingleitend ins Wasser um zu b a d e n – und zu planschen wenn die Bäume so dicht am Wasser stehen (?) bis ich den wahren Wasserstand bemerkt habe! tsss…kopfschüttel auf jeden Fall ist es ein wunderbares Vogelschutzgebiet also würde ich anraten aufs „Planschen“ zu verzichten damit alles Gefieder seine Ruh beim nisten und Nestbau hat.
    man kann durchaus auch nur gucken und sich am echten Anblick ebenso freun…wie am Bild.
    lieben Gruß angel

    1. Der Neckar ist kein Badegewässer, aber wenn man nicht aufpasst kann man schon mal baden gehen 😀

      Ganz in der Nähe habe ich ein Eisvogelpaar gesehn, mal schauen ob es diese Jahr wieder da ist …

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: