Tübingen in 300mm #1

0
(0)

Heute waren wir wieder einmal in Tübingen bei herrlichstem Sonnenschein. Mit dabei war ein 300mm Teleobjektiv. Normalerweise verwendet man für die Stadtfotografie ein leichtes Weitwinkel. Ich wollte jedoch herausfinden, was man mit einem 300mm Teleobjektiv in der Stadtfotografie so anstellen kann, denn Fotoregeln sind dazu da, auch mal gebrochen zu werden

Von den 300mm Brennweite stammt der Titel her, nur falls sich jemand darüber wundert.

Bild #1 – Zum Lampen- und Spinnwebenfotografieren in der Stadt reicht es alle mal

Kamera: Sony A7s
Objektiv:#080 Carl Zeiss Jena Prakticar 4/300 MC Praktiar B-Mount mittels PB auf EOS-Adapter adaptiert

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

4 Antworten

  1. Sandra sagt:

    Du hast recht, Regeln sind da, um manchmal gebrochen zu werden – ich rede von Fotoregeln. Soll doch jeder so fotografieren, wie er oder sie mag. Öfter mal was Neues!

    LG
    Sandra!

  2. Die sollen mal ihre Spinnweben wegmachen in Tübingen So eine Unordnung!
    LG – Elke

    • Der Löwe sagt:

      Ein wenig angestaubt das Tübingen, liebe Elke

      Gell, Spinnweben im Schwäbischen, das geht nun mal gar nicht, wo bleibt die gute alte Kehrwoche

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: