Mein erstes Sternbild — Der Orion

0
(0)

Mein erstes brauch­bares Astro-Foto vom Stern­him­mel. Man kann doch glatt den Ori­on erken­nen

#1 Der Orion 

Kam­era: Pana­son­ic DMC-GF3 full spec­trum
Objek­tiv: #310 TV Lens f1,4 50mm C‑Mount

 

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung 0 / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen: 0

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Aufrufe: 63 

9 Antworten

  1. Der Ster­nen­jäger ist mein Lieblingsstern­bild und allabendlich­er Begleit­er auf der HuRu im Win­ter. Mor­gens ste­ht er auch noch am Bahn­hof und wartet, bis ich abge­fahren bin. Links oben — die Beteigeuze-Hand der Riesin (Lei­der nicht zu sehen, bei Dir) ste­ht in der Erwartung, als Super­no­va zu enden. Vielle­icht zu unserene Lebzeit­en. Ein Blick nach oben lohnt sich immer. Und der Ori­on­nebel auch zu erahnen.
    LG aus dem astronomis­chen Westfalen
    Michael

    • Bernhard sagt:

      Lieber Michael,

      mein Sohn ist schon einen Schritt weit­er, er hat mehrere Bilder vom Ori­on ges­tackt, man kann den Kern­bere­ich des Ori­on­nebels ganz gut sehen. Er ist aber noch kräftig am Üben.

      LG Bern­hard

  2. Gerhard sagt:

    Moin Bern­hard,

    ich bin auch beein­druckt! Gut zu erkennen!

    Wie hast Du das genau gemacht?

    LG Ger­hard

    • Bernhard sagt:

      Lieber Ger­hard,

      es freut mich sehr, dass Du wieder ein­mal vor­bei geschaut hast.

      Wie ich das Bild gemacht habe? Die Kam­era auf dem Sta­tiv so aus­gerichtet, dass die 3 Gür­tel­sterne zu erken­nen waren, diese dann scharf gestellt, ISO 320, 4 Sek Belich­tungszeit und Offen­blende. Das war es schon.

      LG Bern­hard

  3. moni sagt:

    Klasse Foto, lieber Bernhard,
    es war ja wirk­lich “ster­nen­klar”!
    Lieben Gruß
    moni

    • Bernhard sagt:

      Liebe moni,

      ja die Nacht war ide­al. Kaum Wind, kein Dun­st. Mein Sohn hat par­al­lel dazu seine Astrokam­era (Canon 1000D ohne Fil­ter und EF 70–200mm) mit einem Star­track­er in Betrieb genom­men. Er hat immer ein 90 Sek Bild aufgenom­men, bis der Akku alle war.

      Nach ca. 1,5 Stun­den ist wohl die Linse beschla­gen gewe­sen und am Mor­gen war alle tief gefroren (Kam­era, Track­er, Objek­tiv und Sta­tiv). Das ist ein Här­teein­satz für die Ausrüstung 

      LG Bern­hard

  4. Jutta Kupke sagt:

    Wow, ich bin beeindruckt.
    So gut zu erken­nen, phantastisch !
    Lieben Gruß

    • Bernhard sagt:

      Liebe Jut­ta,

      gar nicht so ein­fach die Astro­fo­tografie. Hat­te min­destens 70–80% Ausschuss 

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

 
%d Bloggern gefällt das: