In eigener Sache – Computer- und Smartphonefreier Sonntag

Vielleicht hat das der eine oder andere gestern mitbekommen, dass ich keine Kommentare bearbeitet habe.  Der Grund ist der, dass ich ab sofort mir Sonntags computer- und smartphonefrei nehme.

Vielmehr ist Regeneration von der stĂ€ndigen MedienprĂ€senz angesagt. Etwas lesen, Zeit fĂŒreinander nehmen, spazieren gehen, jemand anderes besuchen, vor sich hintrĂ€umen.

Mir hat das Gestern richtig gut getan.

Warum trotzdem BeitrĂ€ge am Sonntag erscheinen? Ganz einfach ich habe vorgearbeitet und diese fĂŒr Sonntag zur automatischen Veröffentlichung eingeplant 🙂

Solltet Ihr auch einmal versuchen. Der Mensch steht doch ĂŒber den Medien und ist kein Sklave derselben.

Was haltet Ihr davon? Auf Euer Feedback bin ich gespannt.

 

4 Gedanken ĂŒber “In eigener Sache – Computer- und Smartphonefreier Sonntag”

  1. Genau – das ist gut so, wie Du es machst – ich mache das auch mit dem Unterschied, dass ich das nicht großartig thematisiere.

    Das hier (Internet) ist schön, aber Leben das ist da draußen… Im FrĂŒhjahr, Sommer kommt eh wieder mehr Ruhe in die Blogs, weil die Menschen wieder eher vor der TĂŒr sind 😉

    Herzliche GrĂŒĂŸe
    Birgit

  2. Lieber Bernhard,
    eigentlich sollte man es nicht extra betonen mĂŒssen, wenn man mal “medienfrei” nimmt.
    Man sollte nie aus den Augen verlieren, dass das reale Leben immer Vorrang haben sollte.
    Ich bin da relativ flexibel und kann auch “ohne MedienprĂ€senz” leben.
    Lieben Gruß
    moni

  3. Also, warum auch nicht !
    Jeder muss es so halten, wie er es fĂŒr richtig hĂ€lt.
    Ich bin da als Rentner flexibel, fĂŒr mich sind alle Tage gleich und daher poste ich wie mir grad der Kopf steht.
    Auch mit den Kommentaren halte ich das so.
    Und natĂŒrlich je nach Wetterlage 😉
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Jutta

  4. Beide Aussagen (Moni + Jutta) haben Recht
    finde ich. Wir sind Erwachsen und sollten es so halten
    wie es einen passt.
    Aber sobald man merkt das die MedienprÀsenz anfÀngt
    “Zwang” zu werden..dann lĂ€uft etwas sehr sehr falsch..

    Liebe GrĂŒsse
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.