darktable Funktionen vorgestellt (1): Modul Dunstentfernung

Obwohl diese Funktion schon seit darktable Version 2.4.x vorhanden ist, habe ich diese erst in Version 2.6 entdeckt und lieben gelernt.

#1: Dialog Dunstenfernung

Das Modul wurde entwickelt um Dunst und Staub in der At­mo­sphä­re zu entfernen. Dunst und Staub in der Luft verringern den Kontrast eines Bildes.

Dadurch die Anwendung des Filters wird der Kontrast verbessert. Da alte analoge Objektive meistens mit Kontrastschwächen zu kämpfen haben, bewirkt dieser Filter oft wahre Wunder.

Deshalb setzte ich inzwischen diesen Filter mit den vorgegebenen Einstellungen (Default Werte) standardmäßig ein.

Parameter Stärke

Der Parameter Stärke reguliert die Menge der Dunstentfernung. Wird der Regler auf Eins eingestellt, entfernt der Filter 100% des erkannten Dunstes zwischen der Kamera und der eingestellten Entfernung. Negative Werte für die Stärke erhöhen den Dunst im Bild. Spielt einfach mal damit.

Parameter Entfernung

Der Parameter Entfernung begrenzt den Abstand, bis zu dem der Dunst entfernt werden soll. Kleine Werte begrenzen die Entfernung des Dunstes auf den Vordergrund des Bildes. Der Dunst wird vom Vorder- bis zum Hintergrund entfernt, wenn der Parameter auf 1 gesetzt wird. Ein negativer Wert hat anscheinend keine Auswirkung.

Parameter Ãœberblenden

Bei ausgeschaltetem Parameter Überblenden wirken sich die Änderungen auf das gesamte Bild aus. Durch diesen Parameter können die Änderungen der Dunstentfernung auf den durch die Maske ausgewählten Bereich beschränkt werden. Damit habe ich in darktable bisher kaum gearbeitet.

 

Weiterführende Informationen aus dem Web:

  1. Dehaze equivalent in darktable or RawTherapee – Processing – discuss.pixls.us
  2. dehaze Archives – Free That Photo
  3. darktable handbook – Cap. 3.4.4.16. Automatic haze removal, ein wenig runterscrollen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.