Täglich ein Bild — 14.04.2022 — 104.Tag — Bild #104 — Bild der Woche #120 (KW 14/2022) — Brütende Störche

Bild #104a/#120a – Brütende Störche auf dem katholischen Pfarrhaus in Offingen
Bild #104b/#120b – Der Anlass war ein trauriger, ein Onkel meiner Frau war verstorben. Die katholische Kirche in Offingen war schon für Karfreitag geschmückt.
Bild #104c/#120c – Solche Sirnenen sieht man inzwischen selten. Hier hat es aber seinen Grund. Das Kernkraftwerk Grundremmingen liegt nur ca 4 km Luftlinie entfernt …

Smartphone: Huawei P40 pro

Wer macht bei dieser 365-Tage Herausforderung ebenfalls mit?

Wie es dazu kam: Wer möchte mitmachen? — Täglich ein aktuelles Bild 2022

26 Comments

  1. Danke für die Einladung! 😉
    Günzburger Adebars, wie schön!😍
    Der Anlass war nicht schön, aber mir war schon klar, daß Du dennoch Ablenkung durch Motive haben wirst.
    Ich klapper‘ Dir viele Abendliebgrüße.
    Diega
    🐯

    1. ein Gelappere zurück 😀 mit dem Klapperatismus habe ich noch ein paar andere Motive erhaschen können, kommt irgendwann 😀

      LG Leo

      1. Guten Morgen lieber Bernhard.
        Deine Bilder sind sehr schön, wenn auch der Besuch der hübschen Kapelle nicht erfreulich war.
        Solche Sirenen gibt es bei uns noch immer, obwohl kein KKW in der Nähe steht und inzwischen findet auch wieder angekündigte Probealarm statt.😉
        Liebe Grüße von Hanne

      2. Hier im Ort gab es vor 2 Jahren mal einen Sirenenproblealarm, mit dem Resultat, dass sich einige Personen wegen des Lärms beschwert haben 🙁 liebe Hanne

        LG Bernhard

      3. na ja, so schön wie das Storchenpaar sind die aber nicht …

        LG LEo

      4. Hätte ich doch meinen Lappen gehalten bei dem Geklappere 😀

        LG Leo

  2. Lieber Bernhard,

    kein schöner Anlass, um in eine Kirche zu gehen. Aber das gehört eben zum Leben dazu. Das Storchenpaar hat sich ja einen guten Platz ausgesucht,

    Liebe Grüße
    Jutta

  3. Eine schöne Kirche, auch wenn ein trauriger Anlass ihm dort zu gedenken zu können ist wundervoll. Dazu „neues Leben“ was wohl kommen wird auf dem Dach des Pfarrhauses, der Kreis schließt sich.

    Solche Sirenen kenne ich noch aus dem Wohnort meiner Mutti, da gibt es auch am ersten Samstag im Monat auch noch den Probealarm und sie fangen an zu heulen wenn die freiwillige Feuerwehr ausrücken muss.

    Liebe Grüsse

    Nova

  4. Moin Moin Bernhard!

    Uih, ich hab soooo ewig keine Störche life mehr gesehen. Schön erwischt.

    Eine schöne Kirche, aber schade der Moment deines Besuches.

    Hoffentlich kommen solche Sirenen nicht zum Einsatz…

    Liebe Grüße

    Anne

    1. Ich wohne im Hochwasserbereich, da bin ich froh um jede Alamierungsmöglichkeit, liebe Anne

      LG Bernhard

  5. Guten Morgen lieber Bernhard,
    warum auch immer rutschte mein Kommentar technisch bedingt als Moderation in einen anderen Kommentar zum Beitrag, was du löschen kannst und deshalb nochmals…
    Deine Bilder sind sehr schön, wenn auch der Besuch der hübschen Kirche nicht erfreulich war.
    Solche Sirenen gibt es bei uns noch immer, obwohl kein KKW in der Nähe steht und inzwischen findet auch wieder angekündigte Probealarm statt.😉
    Liebe Grüße von Hanne

    1. Solche Alarmsirenen haben schon Ihren Sinn, gut wenn diese noch vorhanden sind, liebe Hanne

      LG Bernhard

  6. Ein trauriger Anlaß… aber sehr, sehr schöne Bilder, die du hier zeigst, lieber Bernhard. Sie sieht schön aus, die Kirche – des Heiligen Georg? (die Deckeninschrift)

    Bei den Störchen gibt’s dann bestimmt bald Nachwuchs, das ist toll.

    Sirenen haben wir hier noch – aber seltener Übungen, als früher. An der Ostseeküste scheinen sie verbreiteter zu sein, das fällt uns jedesmal im Urlaub auf – um 12 Uhr am Samstag sind sie zu hören.

    LG
    Ocean

  7. Wohnen an Rande der KKW … Ich weis nicht ob ich das gerne gemacht hätte .
    Aber manchmal kann man nicht anders 🙁

    Viele Grüße czoczo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: