Bernhards Bankenfimmel (52)

Bild #52 – Bekannte Bank mit neuer Aussicht
Kamera: Sony NEX7
Objektiv: #360 Protonar Auto Wide 1:2.8 f=28mm M42-Anschluss

8 Comments

    1. Ui, Liebe Dorothea,

      exponentielle Steigerung ist nicht so gut, das geht so schnell Richtung unendlich 🙂

      LG Bernhard

  1. Dort würde Tiger wahrscheinlich ewig rumlupen🐯🔎, sehe doch von weitem schon, daß da schöne Flechten auf der steinernen Bank.🤭

    Schön komponiert, das Bild, Leo!🙂

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    1. Sag mal liebe Rita,

      wie machst Du diese Makroaufnahmen? Klemmst Du ein Lupenobjektiv vor die Smartphonekamera?

      LG Bernhard

      1. Ups, dieser Dein Fragekommi war bei mir im Spam, tz tz tz, drum jetzt erst Antwort von mir:
        Groooßes Tigergeheimnis! 😉😎
        Nein, Quatsch, habe das im Blog schon öfter behandelt, auch zwischen den Zeilen und in Kommis, wenn gefragt wurde. Bei meinem Beruf liegt es nahe, daß ich da mit der speziellen Lupe Erfahrung habe, freihand den richtigen Abstand recht schnell zu finden, sowohl zwischen Objekt und Lupe als auch wiederum zwischen Lupe zur Kamera hin. Jahrelanges lupen.😬😁
        Es geht auch einfacher, ich weiß, aber ich kann es auf eigenem ausgedachtem Weg, und das ist mein Ding! So ist es aber bei mir in allen kreativen Bereichen. Du verstehst das, bist ja auch so ein „andersfimmeliges Tier“! 😉

        🐯Gruß
        🐾

      2. Also doch wie ich es mir fast gedacht habe, mit einer Lupe zwischen Smartphone und Motiv der Begierde 🙂

        Danke fürs antworten.

        LG Bernhard

  2. Das wäre mir jetzt noch zu kalt. aber der Köterpöter würde da wohl draufgehen.
    LG aus dem empfindlichen Westfalen
    Michael

    1. Lieber Michael,

      Dein Köterpöter ist halt kein Warmduscher 🙂

      LG Bernhard aus dem unterkühlten Nackartal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: