Polaroid X530 Foveon – Schiefe Hütte ist verschwunden

Die schiefe Hütte im Teinach­tal war über die Jahre mein Ref­eren­zob­jekt gewor­den. Und dann das:

#1 Ein Bret­ter­haufen blieb übrig

Ein Gara­genbe­sitzer hat­te den Eigen­tümer ange­fragt, ob er die Hütte kosten­los abreißen darf, wenn er dafür die alten Bret­ter bekommt, um seine Garage vin­tage mäßig damit ein­klei­den zu dürfen.

Rest­los bis auf die Grund­mauern abgetragen:

#2 Anstatt der Hütte ste­ht nun eine Futterkrippe
#3 Einen hal­ben Kilo­me­ter weit­er hat­te ich dann diese Hütte im Abendlicht entdeckt
#4: Noch ein wenig näher ran, die neue Hütte im let­zten Abendlicht

Welch eine Ent­täuschung, ein Jahr später war auch diese Hütte ver­schwun­den und durch eine neue erset­zt worden 🙁

Kam­era: Polaroid X530 Foveon

Aufrufe: 161

10 Gedanken zu „Polaroid X530 Foveon – Schiefe Hütte ist verschwunden

  1. oh jemine.…wie schade…
    echt schade…
    und dann auch noch die Zweite — eben­so schön…
    zumin­d­est hat Erstere dazu beige­tra­gen, dass eine Fut­terkrippe errichtet wurde, für die Rehe im Win­ter ver­mut­lich, damit die Bäume ver­schont werden…
    Also hat sie mit ihrem Ster­ben noch ein gutes Werk getan, wenn auch unfreiwillig…
    bei solchen Bildern sehe ich immer eine Geschichte dahinter…was gle­ichbe­deu­tend mit Sinn ist.
    Gut, dass du bei­de bebildert hast, so bleibt sie dem Betra­chter im Herz erhalten…
    deine Idee ist nicht schlecht mit dem “Pro­jekt”)
    ja die Umwelt sie wird ärm­mer und ärmer , Schönes ver­schwindet zusehens…immer mehr…
    unsere Kinder wer­den irgend­wann fluchen was wir alles angerichtet haben…
    her­zlichst angel und danke für den Link dem ich gerne gefol­gt bin…

      1. hal­lö Löwe, guten Mor­gen und schon “sehen”-” upps wo ist die Brille!! — meine noch müden Augen LINKS (Hur­rah!) — wom­it Teile meines “Vor­mitags” aus­ge­füllt wären :-))
        apropo — Motive — du erin­nerst mich daran, dass ich dieses BILD gestern abend noch bei mir ehe ich den neuesten Beitrag set­ze — ver­linken wollte,!!
        Muss nach­se­hen, obs bei der Absicht blieb oder es tat­säch­lich schon geschehen ist..
        nur nicht hudeln, kommt Zeit, kommt Rat, kom­men Motive:-)).
        so, so, wir haben word­press zum Erliegen gebracht — grins — auch nicht schlecht, neue Leser der Blödeleien sind schon mal on Tour gegan­gen = auch ein ERgeb­nis beson­der­er Kom­mentare die durch den Äther flo­gen und die Blogs noch bunter machen!

        1. Hach, das ist wie beim Angeln. Etwas an den Han­ken machen, warten, Fisch dran mist­das­näch­steGe­heim­nis

          Nun weiß ich wie man Angelfis­chen machen kann. Keinen Han­ken, nee Links reichen. Hmmm, gibts auch Rechts? Wieso heißen Links Links? Kön­nten ja auch Con­nencts oder so heißen.

          Ich schweife ab … Willst Du mich ver­linken oder ver­linkst Du mich 😀 Her­rlich diese ein­deuti­gen Zweideutigkeiten 😀

          Wir haben neue Leser für unsere Blödeleien bekom­men, Wen? Bin neugierig …

          LG Bern­hard

          1. warum die LINKS links heißen und nicht ” ” sieh auf die seiten:xxx “- oder rechts links klick­en bitte” ist mir auch ein Rät­sel das ich bish­er nicht lösen konnte.
            aber die meis­ten kom­men ja damit ganz gut klar in ihren Blogs.
            Oder warum ein Blog über­haupt blog heißt, und nicht Erzähl/Tagebuch — und Zeige­seite — wer hat sie erfun­den — aber bes­timmt nicht der Kräuter­bon­bon­mann :-)) smilie…
            lock..lock…
            wenn du die Namen der Leser wis­sen möcht­est ( Neugierde befriedi­gen) die kann ich dir nicht sagen, aber dass sie aus USA — France, Nige­ria und auch Chi­na kom­men schon (grins )
            in der Sta­tis­tik ste­hts und unten­drunter die Anzahl der Kommentare…im let­zten Post als Anhang bei mir…
            lacht angel
            Ver­linkt biste schon da auch bei mir…

            1. Liebe Angel,

              aus Ami­land kom­men die ganzen Such­bots aus Chi­na die Hack­er 🙁 Dein Blog wird denen so langsam attrakiv 😀

              Das Du mich ge- ähm ver­linkt hast, habe ich schon bemerkt 😀

              LG Bern­hard

              1. Hi Löwe; :-))…naja, But­ter bei die Fis­che, — nur an weni­gen Tagen wie diesen — denke ich, vielle­icht ken­nen sie ja “rum­blödeln nicht :-)) — denen wirds schnell wieder langeweilig wer­den, wenn sie “lange Texte lesen müssen in meinen Geschichtchen, die müssten sie sich 1a über­set­zen lassen lacht um rauszufind­en WAS ich drunter ver­steckt habe. smilie…
                Hat­test du was dage­gen dich auf Seit­en ver ‑linken zu lassen wo nicht nur pho­togra­phiert oder es nicht um Sach­lich­es und Infor­ma­tives Inter­es­santes geht?
                Fragezeichen.…denn ich habs ja nur ohne zu fra­gen gemacht…Vazeihung…upps…
                dir einen guten Mor­gen mit Sonne und Wind…
                angel

                1. Liebe Angel,

                  das ver­linke geht in Ord­nung 🙂 Es war etwas zwei­deutig formuliert 😀

                  Tja, ob die automa­tis­chen ÜBer­set­zung­spro­gramme mit unseren Wort­bildereien klarkom­men? Vielle­icht crashen wir auch noch die Geheimdienstrechner 😀

                  So nach­her geht es gelich weit­er mit dem Gasenmähen.

                  LG Bern­hard

  2. Lieber Bern­hard,
    als Fotografen bedauern wir es sehr, dass diese wun­der­schö­nen Motive “ver­schwinden”. Trösten wir uns, dass wir sie fest­ge­hal­ten haben, so lange es möglich war.
    Lieben Gruß
    moni

    1. Liebe moni,

      mich über­rascht nur, wie schnell sich manch­mal die Umwelt verän­dert. Das sieht man auch an älteren Fotos. Vielle­icht sollte man daraus ein Pro­jekt machen. Jedes Jahr ein Bild mit der gle­ichen Perspektive …

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.