Schlagwort-Archive: Canon Power Shot S40

Canon Power Shot S40 — 17 Jahre später

Ich habe meine alte Canon Pow­er Shot S40 nach ca. 9 Jahre Liegezeit in der Schublade wieder erfol­gre­ich in Betrieb nehmen kön­nen. Sog­ar der Akku hat nach solch langer Liegezeit funk­tion­iert, eine CF-Karte, und jet­zt bitte nicht lachen, mit sage und schreibe 256 MByte war noch ein­gelegt. Bilder waren auch noch drauf, die hat­ten meine Kinder gemacht, als sie um die 10 Jahre alt gewe­sen sein mussten, vielle­icht bei Gele­gen­heit mehr davon.

Es ist eine große Umstel­lung, auf solch einen Dinosauri­er der Dig­i­tal­fo­tografie zurück zu migri­eren. Extrem langsamer Aut­o­fokus, eine Aus­lö­sev­erzögerung von gefühlt ein­er Sekunde, das Abspe­ich­ern eines Bildes dauerst ca. 2 Sekun­den, das kleine Dis­play ist auch keine große Hil­fe, ich kann mir fast nicht mehr vorstellen damit ein­mal Bilder gemacht zu haben. Aber damals war das eine Top-Kam­era, die 750€ gekostet hat­te. Diese war dann mein Ein­stieg in die Digitalfotografie.

Am Ende des Beitrags gibt es noch einige Dat­en und Links auf die Pro­duk­tvorstel­lung bei Ein­führung der Kamera.

Alle Bilder sind mit dem RAW For­mat gemacht wor­den, früher hat­te ich immer nur das JPG For­mat ver­wen­det. So nun die Bilder von meinen Gehver­suchen nach 17 Jahren mit dieser Kamera 🙂

#1 Pilze

Von ca. 10 miss­lun­genen Bilder ist dieses das einzige halb­wegs brauch­bare Ergeb­nis. Es war ein Blind­flug, hin­le­gen ins nasse Gras wollte ich nicht, der Aut­o­fokus machte was er wollte 🙁

Das näch­ste Opfer war der kali­formis­che Kappenmohn.

Canon Pow­er Shot S40 — 17 Jahre später weit­er­lesen

Aufrufe: 78