Das Yashinon kann auch anders (1)

Da ich das  Yashinon immer nur mit diversen Cokin Fil­tern zeige, kön­nte man meinen, dass das Objek­tiv einen gewis­sen Anteil an den Ergeb­nis­sen hat. Daher eine kleine Serie mit diesem Objek­tiv ohne Fil­ter. Vor ca. 2 Wochen war ich einige Zeit auss­chließlich mit diesem Objek­tiv unter­wegs.  (6 Bilder)

Fan­gen wir mit dem lokalen Bag­gersee an.

Bild #1 — Früh mor­gends am Aileswasensee.

Bild #2 — Schlilf freigestellt (Offen­blende)
Bild #3 — Das Seehaus
Bild #4 — Muss mal wieder meinen Bank­fim­mel aufleben lassen
Bild #5 — Das andere Ende der Bank
Bild #6 — Herb­stlich­es Blatt vor spiegel­nder Sonne

Also, ich muss sagen, dass ich schon viel schlechtere Objek­tive im Ein­satzt hatte 🙂

Fort­set­zung folgt.

Kam­era: Olym­pus OM‑D E‑M5
Objek­tiv: #342 Yashica Auto Yashinon DS‑M f1.7 50mm M42

Aufrufe: 148

8 Anmerkungen zu “Das Yashinon kann auch anders (1)”

    1. Liebe Jut­ta,

      Freut mich Dir Freude bere­it­et zu haben 🙂

      Das mit den Bänken werde ich mir merken 😀

      LG Bern­hard

  1. Ja, das sind sehr schöne Atmosphären!
    Und das let­zte Bild ist wie gemalt 🎨, und im Bokeh, hehe, sehe ich sog­ar Fig­uren! 🕴️🐧
    Deinen 😬Bank­fim­mel darf­st Du ruhig ausleben, soll ja nicht unser Schaden sein, gell, bekom­men wir doch immer ein schönes Plätzchen👍 hier ange­boten, danke dafür! 🙂

    Lieb­gruß zum Samstag,
    Tiger
    🐯

    1. Liebe Rita,

      Deinem Tig­er­auge ent­ge­ht auch gar nichts 🙂 Die näch­ste Bank wurde heute Nach­mit­tag in die Kam­era eingefimmelt 😀

      Wün­sche Dir noch ein schönes Restwochenende

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.