Unterwegs mit dem Objektiv einer alten Sucherkamera (2)

Der Besuch auf dem Hohen Neuf­fen geht heute weit­er.  (5 Bilder)

Bild #12 — Das Bild hat­te ich vom höch­sten Punkt auf dem Hohen Neuf­fen geschossen. Durch das Hochfor­mat meint man in die Tiefe zu fallen.

Inter­es­sant ist, wie sich der Ein­druck im Quer­for­mat verändert.

Bild #13 — Ein kom­plett ander­er Bildeindruck
Bild #14 — Welch ein Aus­blick für die Hochzeitgesellschaft!
Bild #15 — Über diesen Bergrück­en kommt man zur Runine. Strate­gisch ideal.
Bild #16 — Ein Teil der Burganlage

Damit endet der Besuch mit diesem Objek­tiv auf dem Hohen Neuf­fen. Es gibt aber noch andere Lokalitäten, die mit diesem Objek­tiv abgelichtet wurden 🙂

Kam­era: Sony A7
Objek­tiv: #162 Col­or-Isconar f2.8 40mm auf E‑Mount adaptiert

Aufrufe: 265

10 Anmerkungen zu “Unterwegs mit dem Objektiv einer alten Sucherkamera (2)”

  1. Genau, lieber Bern­hard, bei dem ver­tikalen Bild meint man wirk­lich, Du stün­d­est auf ein­er Klippe!😧🤭 Liegt wahrschein­lich auch mit daran, daß die Felder da so liegen als schaue man von oben darauf. Denn sie haben kaum schwindende Lin­ien so wie bei ein­er bes­timmten Per­spek­tive, die es nur gegeben hätte, wenn man von weit­er unten das Bild aufgenom­men hätte, stimmt. 🤦Men­no, das sagtest Du ja bere­its, gell, nur siehst Du daran, Tiger machen sich auch so ihre Gedanken 🙄, sind nicht oberflächlich.😉🤣🤣

    Du, bei mir hat sich das seit Handy­bildzeit­en eh mehr so einge­fun­den, daß ich haupt­säch­lich Hochfor­mate wäh­le. Ist ulkig, daß mein Blick sich dahinge­hend verän­dert hat. Auch wenn ich “Hor­i­zon­tales” noch immer genau­so liebe, ablicht­en dage­gen tue ich mehr Ver­tikales. Manch­mal tut es auch ein Schnitt “in der dig­i­tal­en Dunkelka­m­mer” (wie Du sie immer nennst🙂)

    Lieb­gruß,
    Tiger
    🐯
    and sor­ry for the Vol­lquas­sel­ing des Kommifeldes🤭

    1. Liebe Rita,

      die Wein­felder liegen eigen­lich ziem­lich steil am Hang. Wahrschein­lich waren diese im richti­gen Winkel, so das sie wie durch ein Shifto­b­jek­tiv fotografiert wirken und den Ein­druck erweck­en senkrecht von oben foro­grafiert wor­den zu sein.

      Ich merke schon, dass die Tig­er­au­gen meine Bilder ganz genau analysieren 🙂

      Ich denke, früher bei der Groß­for­mat­fo­tografie war das Hochfor­mat auch vorher­schend. Erst mit dem Roll­film und KB Film war es recht ein­fach möglich im Quer­for­mat zu fotografieren.

      Da würde ich doch bei Dir glatt sagen, zurück an den Anfang 🙂

      LG Bern­hard

      1. Och nöö 😧, nicht zurück !
        Die vorherrschend ver­tikale Wahl bei mir ist doch absichtlich und somit der Anpas­sung geschuldet!💡 Anpas­sung an das, was man grade hat.😉 Ist bei mir eben das Handy, und da man dies nun mal auch eher hochkant hält, auch viele Leser später beim Anschauen …usw.

        Früher den hal­ben Schrank mit­geschleppt 🤣, dem entsage ich heute zugun­sten der Schultern.

        Tigers Fotokof­fer jetzt:
        Leicht und lock­er “sprich Hosensäckel” 💡🤓

        1. Liebe Rita,

          das mit dem hal­ben Schrank habe ich auch ganz schnell aufgegeben. 1–2 Kam­eras mit jew­eils einem Objek­tiv muss reichen. Wenn keine Tele dabei, dann kann man Vogelfo­tografie vergessen 🙂 oder umgekehrt.

          LG Bern­hard

    1. Ja, ich war sel­ber schon auf ein­er Hochzeit dort oben ein­ge­laden. Ist vor allem dann Abends ein optis­ch­er Genuss.

      LG Bern­hard

  2. Guten Mor­gen lieber Bernhard,
    das sind her­rlich Weit­blicke und es ist wirk­lich erstaunlich, wie die ver­schiede­nen Per­spek­tiv­en den Anblick verändern!
    Ich wün­sche Dir einen schö­nen und fre­undlichen Wochenteiler!
    ♥️ Aller­lieb­ste Grüße, Clau­dia ♥️

    1. Liebe Clau­dia,

      ja, es lohnt sich mit dem Hoch- und Quer­for­mat zu exper­i­men­tieren. Da gibt es immer wieder span­nende Ergebnisse.

      Wün­sche Dir eben­falls eine gute gesunde zweite Wochenhälfte

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.