Unterwegs mit einem Vergrößerungsobjektiv aus der Dunkelkammer (2)

Nun ein Sprung nach Rhein­land-Pfalz nach Ram­stein. (Ins­ge­samt 8 Bilder)

Bild #8 — Air­base Ram­stein

Bild #9 — Das rot des Flugfeuers und die dun­klen Wolken geben einen schö­nen Kon­trast ab
Bild #10 — Ob der Mas­ten bald unter­spühlt wird?
Bild #12 — Dicke Regen­wolken ziehen auf, nun aber flott zurück
Bild #13 — Topfeben
Bild #14 — An diesen Birken kon­nt ich ohne Foto nicht vor­beige­hen
Bild #15 — Der ver­welk­te Farn war bis zu 2,5 Meter hoch
Bild #16 — Alt und Jung

Fort­set­zung fol­gt 🙂

Kam­era: Sony NEX 5N
Objek­tiv: #173 El-Nikkor N f2.8 50mm M42 short

ver­linkt mit:

https://gartenwonne.com

Aufrufe: 428

24 Anmerkungen zu “Unterwegs mit einem Vergrößerungsobjektiv aus der Dunkelkammer (2)”

  1. birken fotografiere ich auch immer gern — zum glück haben wir mehrere auch in unserem garten :)! bei ramm­stein muss ich lei­der immer sofort an das schreck­liche flu­gunglück denken, das ja wohl inzwis­chen über 30 jahre her ist, sich aber tief eingeprägt hat.
    danke für deinen schö­nen, anderen fotos, die lassen mich ramm­stein jet­zt etwas anders sehen.
    liebe grüße
    mano

    1. Liebe mano,

      dann freue ich mich, Ram­stein etwas “pos­i­tiv­er” dargestellt zu haben 🙂 Ja, solche schw­eren Unglücke prä­gen sich tief in das kollek­tive Gedächt­nis ein­er Gesellschaft ein.

      Ich wün­sche Dir einen schö­nen Dien­stag

      LG Bern­hard

  2. Liber Bern­hard,
    bei Ramm­stein muss ich an die fast gle­ich­namige Band denken. Deine Bilder gefall­en mir sehr gut, beson­ders das mit den Birken und den großen Far­nen. Solche Farne hätte ich auch gerne im Garten. Ich wusste aber nicht, dass sie so groß wer­den kön­nen. Muss ich vielle­icht nochmals über­legen.
    Ich wün­sche Dir einen schö­nen Start in die neue Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolf­gang

    1. Lieber Wolf­gang,

      ich war sel­ber erstaunt wie hoch der Farn war. Bish­er waren diese bis max 50 cm hoch (im Nord­schwarzwald). Aber man lernt nie aus …

      Übri­gens Farn an Mauern hält diese trock­en. Deshalb gibt es an alten Bauern­höfen an der Nord­seite oft Farn am Haus. 🙂

      LG Bern­hard

  3. Wenn ich Ram­stein höre, muss ich unwillkür­lich an das schlimme Unglück von 1988 denken. Fre­unde von uns waren damals betrof­fen — eine Pfar­rers­fam­i­lie. Ich hab’s ja nicht so mit Gott und Kirche, aber irgend­wie fragt man sich dann ja doch… wieso? — Mir gefall­en die “Topfebene” und das erste Birken­fo­to.
    Her­zliche Grüße — Elke (Main­za­uber)

    1. Dear Ida,

      you are wel­come here on my blog too! Yes and i will check your pho­tog­ra­phy blog soon 🙂

      Have a nice week­end
      Bern­hard

  4. Ger­ade erst fange ich an, mich hier umzuschauen. Span­nende Sache mit den 3D-gedruck­ten Adaptern! Ich ver­wende ja auch irre gern altes, abseit­iges Glas, aber dann adap­tiere ich immer über einen Bal­gen, und damit ist die ver­wend­bare Bren­nweite nach unten ja sehr begren­zt (je nach Kam­era-/Bal­gen-Kom­bi­na­tion ist alles unter ca. 50mm nur im extremen Nah­bere­ich ver­wend­bar). Wie erzielst du denn bei deinen Anschlüssen Fokussier­barkeit? Oder verzicht­est du darauf und fotografierst nur so, dass es mit der erziel­baren Ein­stel­lent­fer­nung passt? – Beste Grüße aus dem Bastelkeller!

    1. Hal­lo Chris­t­ian,

      schön hier einen weit­eren Alt­glasadap­tier­er zu tre­f­fen 🙂 Erst ein­mal her­zlich willkom­men auf meinem Foto­blog der etwas anderen Art.

      Ich habe ger­ade einige Blo­gein­träge über­flo­gen, Du bist anscheinend ein Groß­for­mat­fo­tograf, alle Achtung! Entwick­elst Du dann auch sel­ber?

      Schau mal hier nach, da siehst Du wie prinzip­iell der Adapter auf­gabaut ist: https://deramateurphotograph.de/2019/04/25/einsatz-eines-3d-druckers-fuer-die-adaption-von-objektiven-an-digitale-kameras‑9/#more-1563

      Ich kann den Adapter skalieren, so dass ich diesen auf jedes Objek­tiv anpassen kann, so das ich Unendliche erre­iche. Hier find­est Du weit­ere Infor­ma­tio­nen und Bilder wie ich die Adapter her­stelle, incl. Beispiele wie die adap­tierten Objek­tive an der Kam­era ausse­hen: https://deramateurphotograph.de/?s=3D+Drucker

      Anson­sten ein­fach mal per Kom­men­tar melden, dann stelle ich hier mal einen mehr tech­nis­chen Bericht über mein Vorge­hen bei der Adap­tierung über Objek­tive ein.

      LG Bern­hard

      1. Moin Bern­hard, mit­tler­weile haben wir offen­sichtlich gegen­seit­ig ein wenig querge­le­sen 🙂 Inzwis­chen ist mir the­o­retisch unge­fähr klar, wie das mit deinen 3D-gedruck­ten Adaptern funk­tion­iert. Dieses Ver­fahren kommt mir enorm inter­es­sant vor, wahrschein­lich würde es auch bei meinen eige­nen Basteleien einiges vere­in­fachen. Ich kann mich bloß noch nicht dazu durchrin­gen, mich erst mal zeitaufwendig in ein weit­eres dig­i­tales Gebi­et einzuar­beit­en, wenn doch fürs analoge Arbeit­en und Exper­i­men­tieren ohne­hin schon so wenig Zeit bleibt …

        Ja, für Groß­for­mat muss man Selb­stver­ar­beit­er sein. Oder Mil­lionär. Und ich bin ver­mut­lich auch kein Ver­fechter der reinen Lehre, was die Dunkelka­m­mer ange­ht, weil ich dem Zufall bewusst viel Raum gebe (ange­fan­gen mit “wozu braucht man noch mal ein Ther­mome­ter?”); ich kenne Kol­le­gen, die dort so repro­duzier­bar arbeit­en, als seien es dig­i­tale Prozesse, aber mir würde das nicht mehr so viel Freude machen.

        1. Moin Chris­t­ian,

          jupp, Du hast bei mir rumgestöbert, ich habe mich ein wenig in Deinen diversen Blogs ver­loren. 🙂

          Momen­tan ist mein 3D Druck­er nicht aktiv, da die Werk­statt ger­ade umge­baut wird, vielle­icht kön­nte ich Dir dann den einen oder anderen passenden Adapter aus­druck­en bzw. an Dein Objk­i­tiv anpassen. Würde dann auf Por­to­ba­sis ablaufen 🙂

          LG Bern­hard

          1. Ver­lock­ende Per­spek­tive 🙂 Oder ich schreibe dir im Aus­tausch beizeit­en eine kleine Liste, welch­es Alt­glas bei mir dop­pelt liegt oder wg. “Kam­era defekt / Objek­tiv noch gut” für mich nicht ein­set­zbar ist. Aber wahrschein­lich hast du die alle schon selb­st 😉

            1. Lieber Chris­t­ian,

              ich bewege mich bei meinem Objek­tive im unter­sten Preis­seg­ment. Siehe meine 1€-Projekt 🙂

              Diese haben die Qual­ität eines Böck­lun­der­glases, wobei ich die Würstchen micht belei­di­gen möchte … 😀

              Aber wir wer­den uns schon find­en.

              LG Bern­hard

  5. Oh Ram­stein, kenne den Ort nur von der Air­base und dem schw­eren Unglück. Aber du hast ja noch andere schöne Stellen ent­deckt. beson­ders die hohen Farne sind total beein­druck­end, sich­er noch viel mehr wenn man daneben ste­ht.

    Liebe Woch­enend­grüße
    Arti

    1. Liebe Arti,

      diese 2 Dinge verbinde ich auch mit Ram­stein. Neue famil­iäre Beziehun­gen habe uns dort in die PFalz gebracht 🙂

      Wün­sche Dir eben­falls ein schönes Woch­enende

      LG Bern­hard

  6. Na ja, von dem tech­nis­chen Kram habe ich keine Ahnung, lieber Bern­hard. Ich schaue mir ein­fach nur Deine Bilder an und erfreue mich daran. Die Wolken­for­ma­tio­nen sind gigan­tisch, beson­ders das mit den “dick­en Regen­wolken”. Die Herb­st­far­ben gefall­en mir auch sehr.

    Liebe Grüße
    Jut­ta

    1. Liebe Jut­ta,

      man muss und kann ja nicht über­all bescheid wis­sen 🙂 Ich kann aber nicht garantieren, dass doch etwas von dem tech­nis­chen Kram bei Dir haften bleibt. Das ist das Risiko bzw. Neben­wirkung hier auf meinem Foto­blog :-D.

      Und es freut und motiviert mich, wenn meine Bilder anderen gefall­en, das kann ich nicht leug­nen 🙂

      LG Bern­hard

  7. Hal­löle Bern­hard,

    toll, als wäre man mit dabei! 👍 Ich war gestern auch in strö­men­dem Regen unter­wegs, und es hat mir echt so richtig Spaß gemacht, wie lange nicht mehr im Regen. Das lag aber auch an der Natur! (und groooßem Schirm!🤣) Es war mehrfach erfrischend ! Mit Deinen Bildern erfrischt man eben­falls angenehm das Auge. Beson­ders mag ich heute die Birken­stu­di­en. Aber auch das Rot ist ein eye­catch­er! Das Auge fokussiert automa­tisch die Farbe.

    Einen gut fokussierten Sam­stag wün­sche ich Dir,

    Lieb­gruß,
    Tiger
    🐯

    1. Moin liebe Rita,

      freut mich, dass Dir die Bilder so gefall­en 🙂 Übrignes, es waren noch zwei andere Kam­eras mit dabei. Die Bilder sind aber noch auf den Spe­icherkarten. 🙂

      Die Natur hat bei jedem Wet­ter es was zu bieten. Bei Regen zu fotografieren hat auch seinen Reiz, bloß habe ich keine “wet­ter­feste” Kam­er­aaus­rüs­tung 🙁 Da muss ich immer etwas auf­passen.

      Heute habe ich bish­er noch nichts fokussiert 🙂 Wir haben vor mor­gen auf die Schwäbis­che Alb zu fahren um den Herb­st einz­u­fan­gen und zu genießen.

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.