Olle Hansens Haus

Da Michael immer wieder dieses, inzwis­chen bekan­nte, Haus als Olle Hansens Haus beze­ich­nete, habe ich diesen Begriff als Titel gewählt 🙂 Und nein, ich kon­nte den Kamin nicht vorher anfeuern. Kam­era: Sony NEX 7 Objek­tiv: #325 Viv­i­tar Mir­ror Lens mul­ti­coat­ed f8 500mm T2-Mount

Gebrochenes Glasnegativ für Abzüge reparieren

Fol­gen­den Artikel habe ich in ein­er alten Kun­stzeitschrift von 1897 gefun­den: “Um mit gebroch­en­em Neg­a­tiv, bei dem allerd­ings die Schicht selb­st nicht ver­let­zt sein darf, brauch­bare Abzüge zu erzie­len, wird emp­fohlen, auf die Glas­seite des Neg­a­tivs zunächst mit gum­miertem Papier­streifen ein etwas kleineres, blankes Glas aufzuk­leben und hier­auf mehrere Lagen von dün­nem Sei­den­pa­pi­er auf das… Gebroch­enes Glas­neg­a­tiv für Abzüge repari­eren weiterlesen

Tierschreck

Rechts oben auf ca halb drei sieht man einen Kringel. Ich hat­te zuerst gedacht, dass ist Staub im Spiegel­tele, nein, Staub auf dem Sen­sor wird mit einem Spiegel­tele zu einem Staub­donut 🙂 Kam­era: Sony NEX 7 Objek­tiv: #325 Viv­i­tar Mir­ror Lens mul­ti­coat­ed f8 500mm T2-Mount

Unedlichkeitstest incl. Sensordreck

Mit den fol­gen­den zwei Bilder habe ich ver­sucht einen Ein­druck zu ver­schaf­fen, wie ein Spiegel­tele sich bei Motiv­en in einiger Ent­fer­nung ver­hält, was ja der eigentliche Zweck solch ein­er Bren­nweite ist. Kam­era: Sony A7 Objek­tiv: #325 Viv­i­tar Mir­ror Lens mul­ti­coat­ed f8 500mm T2-Mount

Ein anderes Spiegeltele an der Pentax Q

Wie es aussieht war mein erstes Spiegel­tele an der Pen­taq Q defekt, wie die ersten Bilder mit einem anderen Spiegel­tele andeuten. Das Scharf­stellen mit der Pen­tax Q ist bei diesen Bren­nweit­en ein Glücksspiel aber zumin­destens kann man die Pen­tax Q als ein Test­sys­tem für Spiegel­tele ver­wen­den um zu schauen ob diese dejustiert sind. Immer­hin etwas.… Ein anderes Spiegel­tele an der Pen­tax Q weiterlesen

Spiegeltele und Pentax Q — Nur eine Spielerei

Eines vor­weg: Bitte nicht schla­gen 🙂  Mich hat es gereizt das Solig­or Spiegel­tele an eine Pen­tax Q zu schnallen. Ich weiß, das ist eine ver­rück­te Idee. Das Ergeb­nis ist des­o­lat abso­lut nicht prax­is­tauglich, aber schaut sel­ber. Also Scharf­stellen ist ein Glück­spiel. Alleine das Umkehrspiel des Fokus­mech­a­nis­mus treibt einem in die Verzwei­flung. Berührt man das Sta­tiv… Spiegel­tele und Pen­tax Q — Nur eine Spiel­erei weiterlesen

Erste Tests mit einem neuen alten Spiegeltele

Angeregt durch einen Blog­ger habe ich meine 4 Spiegel­tele her­vorge­holt. Heute habe ich in der Mit­tagspause auf die Schnelle einige Bilder geschossen, deren kün­st­lerisch­er Wert gle­ich Null ist. Links sieht man sehr gut die für Spiegelob­jek­tive typ­is­che Donoutun­schär­fekreise. Der Schär­febere­ich ist ziem­lich klein (vielle­icht 1–2 cm). Mit einem Spiegel­tele muss man sich als Weit- bis… Erste Tests mit einem neuen alten Spiegel­tele weiterlesen

Ein Camäleonpfau

Schaut mal was passiert, wenn man einen Pfau zu arg ärg­ert. Nun habe ich mein Inter­esse seinem Weibchen zukom­men lassen, das hat Ihn gar nicht gefall­en. Jut­ta  hat einen Fotowet­tbe­werb für dig­i­tale Dunkelka­m­merkün­ster, er wird  “Der Dig­i­ta­lArt ‑Dien­stag” genan­nt, man kann 2 Tage lang ein­stellen. Kam­era: Sony NEX 7 Objek­tiv: #069 Rokkor f1.2 50mm MD-Mount

Blaubeuren in Infrarot (11)

Mit desem Bild endet die Infrarot­serie über Motive aus Blaubeuren. Ich hoffe es war Euch nicht zu ein­tönig. Kam­era: Canon EOS 600D  700nm IR Umbau Objek­tiv: #317 Lens­ba­by Dou­ble Glas Optic f2 50mm Com­pos­er Pro EF-Mount