Tetelestai – Es ist vollbracht

Besinnen wir uns in diesen kommenden Feiertagen doch einmal, was vor beinahe 2000 Jahren zum Passafest geschehen ist.

Es ist vollbracht ist eines der letzten Worte von Jesus Christus bevor er am Kreuz gestorben ist. Diesen Tag nennen wir Karfreitag.

Im Griechischen heißt das Wort Tetelestai und wurde von Martin Luther “Es ist vollbracht” übersetzt. Dieses Wort wurde zur damaligen Zeit auf Rechnungen und Schuldscheinen geschrieben und bedeutete: BEZAHLT

Denkt mal über dieses Wort nach.

Ich wünsche Euch frohe Ostern 2020.

Passt gut auf Euch auf und bleibt gesund.

Ich bin dann wieder nach Ostern online, daher nicht wundern, wenn ich auf Kommentare nicht sofort reagiere und keine Posts von mir hier erscheinen.

16 Antworten auf „Tetelestai – Es ist vollbracht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.