Tetelestai — Es ist vollbracht

Besin­nen wir uns in diesen kom­menden Feierta­gen doch ein­mal, was vor beina­he 2000 Jahren zum Pas­safest geschehen ist.

Es ist voll­bracht ist eines der let­zten Worte von Jesus Chris­tus bevor er am Kreuz gestor­ben ist. Diesen Tag nen­nen wir Kar­fre­itag.

Im Griechis­chen heißt das Wort Tete­lestai und wurde von Mar­tin Luther “Es ist voll­bracht” über­set­zt. Dieses Wort wurde zur dama­li­gen Zeit auf Rech­nun­gen und Schuld­scheinen geschrieben und bedeutete: BEZAHLT

Denkt mal über dieses Wort nach.

Ich wün­sche Euch fro­he Ostern 2020.

Passt gut auf Euch auf und bleibt gesund.

Ich bin dann wieder nach Ostern online, daher nicht wun­dern, wenn ich auf Kom­mentare nicht sofort reagiere und keine Posts von mir hier erscheinen.

Aufrufe: 101

16 Anmerkungen zu “Tetelestai — Es ist vollbracht”

  1. Auch aus dem eieri­gen Otti­bot­ti in West­falen gehen schöne Oster­grüße ins Neckar­tal
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.