#292 Carl Zeiss Jena Sonnar f3.5 135mm – Verfangenes Ahornblatt

Das Carl Zeiss Jena Sonnar f3.5 135mm habe ich für den Preis eines Hamburger Menüs erstanden, normalerweise wird das Objektiv so um die 50-60 EUR gehandelt. Warum es so günstig war?

Das Objektiv hatte Fungus, d.h. es hatte Glaspilz. Auf den Auktionsbildern sah das aber nicht ganz so schlimm aus. Als es bei mir eintraf, habe ich es inspiziert und tatsächlich 2xFugus. Einmal gleich auf der Frontlinse und einmal auf dem Linsenblock gleich dahinter.

Also dann mal ran, aufgeschraubt, die Linsen entnommen mit Spüli abgewaschen, mit einem Baumwolltuch poliert und abgetrocknet, und siehe da: Nichts mehr zu sehen. Flugs zusammengeschraubt und ab ging es in den Wald.

Sorry, ich war so in meine Arbeit vertieft, dass ich keine Bilder von der Reinigungsprozedur gemacht habe 🙁

#1 Ein heruntergefallenes Ahornblatt, dass sich im Gestrüpp verfangen hatte und dazu die Sonne von vorne 🙂

Kamera: Sony A7r
Objektiv:#292 Carl Zeiss Jena Sonnar f3.5 135mm M42

2 Anmerkungen zu “#292 Carl Zeiss Jena Sonnar f3.5 135mm – Verfangenes Ahornblatt”

    1. Liebe moni,

      wenn ich ehrlich bin, hätte das ungeputzte Objektiv die gleichen Bilder geliefert. Ich wollte nur, dass der Glasbpilz gestoppt wird.

      Ich habe schon Bilder gesehen, wo absichtlich die Frontlinse zerkrazt wurde, und man sah nichts davon auf den Bildern.

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.