In eigener Sache – Der Amateur Photograph ist nun seit 3 Monaten online- Eine Zwischenbilanz

Am 29.12.2019 ist mein Blog “Der Amateur Photograph” online gegangen.

Das war der erste Post:Endlich Online – At least online

Als Blog-Greenhorn war mir nicht klar, was auf mich so wartet. Aber mit der Zeit habe ich hineingefunden und vor allem liebe Kontake zu anderen Bloggern knüpfen dürfen.

Zuerst aber etwas Statistik (Stand 29.03.2019 16:30 Uhr):

Benutzer insgesamt: 13580
Seitenaufrufe: 43838
Beiträge: 246
Kommentare: 574
Followers: 9

Vielen Dank an alle die meinen Blog besucht haben und vor allem, die einen Kommentar abgegeben haben. Es ergeben sich immer wieder neue interessante Kontakte und Einsichten, was andere Blogger so beschäftigt und antreibt.

Mein Ziel, mindestens 2 Beiträge pro Tag habe ich durchhalten können, auch wenn es mir zeitlich manchmal sehr schwer gefallen ist. Mein Fotostil ist als kunterbunt zu bezeichnen, so kunterbunt, wie meine Ausrüstung ist.

Was meiner Meinung nach zu kurz gekommen ist, sind die Bastelanleitungen, wie man Objektive und Optiken adaptiert und an digitale Kameras bringt. Ich habe allerdings auch das Gefühl, dass an dieser Thematik momentanwenig Interesse besteht. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Ein Highlight war das unerwartete Angebot von Gerhard, mir ein Paket von Objektiven und Objektivteilen zuzusenden, die er eigentlich wegwerfen wollte. Gerade solche “nicht mehr brauchbaren” Optiken interessieren mich besonders. Denn mit teueren Objektiven mache ich nur teueren Ausschuss 🙂 Noch einmal vielen Dank Gerhard, Du hast mir eine große Freude gemacht.

Daher, bevor ihr irgend etwas in Sachen Optik entsorgen wollt, fragt bitte mich zuerst an.

Eine weitere Aktion war das 1 Euro Projekt. Dieses ist mir fast aus dem Ruder gelaufen. Ich hatte vor Linsen und Objektive für 1 Euro zu ersteigern und diese dann anschließend auszuprobieren. Anfangs hatte ich keinen Erfolg, dann hatte ich wild darauf losgeboten und dann ist der Ketchup-Effekt eingetreten. Erst kommt gar nichts, dann kommt alles auf einmal.

Meine Regierung (Beste Hälfte) hat schon ganz komisch geschaut, als über 30 Packete mit über 65 Objektiven eingetroffen sind.

Mit der Vorstellung der Objektive und Linsen aus diesen beiden Aktionen bin ich noch ein wenig beschäftigt. Wie seht Ihr das Ganze? Besteht Interesse daran?

So und nun bin ich auf Euer Feedback gespannt. Was hat Euch gefallen, was kann ich besser machen, was sollte ich bleiben lassen? Tipps zur Seitengestaltung sind ebenfalls gerne gesehen.

Euer Bernhard

 

8 Gedanken zu „In eigener Sache – Der Amateur Photograph ist nun seit 3 Monaten online- Eine Zwischenbilanz

  1. moni

    Hallo Bernhard,
    bisher hat also doch alles bestens geklappt und du kannst rundum zufrieden sein.
    Warum du allerdings täglich 2 Beiträge online stellen möchtest, verstehe ich nicht so ganz. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass 1 Beitrag pro Tag mehr als ausreichend ist. Zeit ist ja heute unser kostbarstes Gut und es gibt auch noch ein Leben neben dem Internet, das gepflegt werden will. Ansonsten sehe ich das Ganze locker: Es soll in erster Linie Freude machen! 🙂
    In diesem Sinne, weiter so und weiterhin so viel Erfolg,
    entspannten und frohgemuten Samstag,
    herzlichst moni

    Antworten
  2. Bernhard Beitragsautor

    Hallo moni,

    vielen Dank für Dein Feedback. Ich habe mir gedacht, dass ich als Schreibmuffel kaum Text bringe, sind zwei Beiträge mit Bilder eine gewisse Kompensation. Zweitens habe ich einige zehntausend Bilder die gesichtet und ggf. veröffentlicht werden könnten 🙂

    Freude macht es allemal, vor allem wenn ab und zu auch ein Kommentar abgegeben wird, das motiviert und ermuntert.

    Entspannt habe ich mich heute bei einem kleinen Ausflug ins Allgäu (Oberstdorf und Trettachtal) mit leichtem Sonnenbrand inklusive.

    LG Bernhard

    Antworten
  3. Angelika

    Hallo Bernhard, 3 Monate online, dafür hast du viele Beiträge geschrieben und auch Wettbewerbe gestartet, Respekt.
    Mehrere Beiträge pro Tag, warum, täglich einer ist doch vollkommen ausreichend, gelingt mir nicht immer, die Zeit reicht einfach nicht.
    Deine Kameras , Objektive und mehr, da komm ich echt nicht mit. Bin froh, das ich meine kleine Kompaktkamera bedienen kann.
    Interessante Foto Darstellungen zeigst du. Weiter so und viel Erfolg wünsche ich dir.
    Hab eine gute Woche und liebe Grüße
    Angelika

    Antworten
    1. Bernhard Beitragsautor

      Hallo Angelika,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung und willkommen hier auf meinem Blog. Ja, das mit den Kameras und Objektiven ist ein wenig schräg. Bis auf 2 Kameras sind alle gebraucht gekauft worden. Die Objektive sind zu 98% auch gebraucht gekauft.

      Mich reizt einfach das, dass unterschiedliche Kamera- und Objektivkombinationen immer wieder überraschende Ergebnisse hervorbringen. Und dann Wege zu beschreiten, die noch niemand begangen hat, ist ein weiterer Anreiz.

      LG Bernhard

      Antworten
  4. Jutta Kupke

    Hallo Bernhard,
    ich würde sagen, mach dein Ding weiter, so, wie du es für richtig hältst.
    Meine Blogs verändern sich auch immer wieder im Laufe der Zeit.
    Mir gefällt dein Blog-Outfit recht gut.
    Allerdings bin ich der Nullachtfuffzehn Blogger, und Fotograf.
    Da blicke ich bei deinen vielen technischen Posts nicht durch.
    Aber ansonsten passt´s !
    Liebe Grüße
    Jutta

    Antworten
    1. Bernhard Beitragsautor

      Liebe Jutta,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung.

      Wenn Du mir verrätst, was Du technisch nicht verstehst, könnte ich versuchen das zu erklären, denn Du wirst sicher nicht die einzigste mit diesem Problem sein.

      LG Bernhard

      Antworten
  5. Seh-N-Sucht

    Ich finde es manchmal zu viel. Komme da gar nicht mehr mit. Ich denke weniger ist oft mehr – hast Du weniger Stress, haben die Leser weniger Stress 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.